09.06.2015 in Wirtschaft von Juso Unterbezirk Amberg-Sulzba

Brauereiführung beim Bruckmüller in Amberg

 
Brigitte Bachmann, Lukas Stollner, Dr. Carolin Hagl, Lydia Losehand, Lisa Hartinger, Fabian Dietl und Jonas Lay

Nach dem Besuch bei der Post und den Osterfrühstück waren wir jetzt gemeinsam mit den Genossinnen und Genossen der AG60plus und unserer Stellv. Landrätin Brigitte Bachmann wieder unterwegs und machten eine Brauereiführung bei der Brauerei Bruckmüller in Amberg.

Wir haben erfahren wie gesund das Bier ist wofon wir uns bei der anschließenden Brotzeit selbst überzeugen konnten.

Auch über die Arbeitsbedingungen und die wirtschaftliche Situation und Probleme von klein Brauereien in unserer Region haben wir einiges erfahren.

 

19.06.2011 in Wirtschaft von SPD Unterbezirk Amberg

Kürzung der EEG-Vergütung benachteiligt Windkraft in der Region

 

Fördergelder fließen in Konzernkassen

Während sich in unserer Region Kommunen und engagierte Bürgerinnen und Bürger für regenerative Energien wie Photovoltaik und Windkraft einsetzen, braut sich in Berlin ein Gesetz zusammen, das Windkraftanlagen im Landesinnern benachteiligen würde. MdL Reinhold Strobl (SPD): „Seit Jahren treten wir für eine dezentrale Energieversorgung ein. Wir wollen uns unabhängig machen von großen Konzernen. Bürgersonnenkraftwerke und Bürgerwindkraftanlagen sind die richtige Antwort auf die Herausforderungen der Zukunft.“ Nun aber soll noch vor der Sommerpause ein neues EEG verabschiedet werden, welches massive Kürzungen für die Windkraftanlagen an Land mit sich bringen würde. Dadurch würde der Ausbau der Windenergie, so befürchtet der Vorsitzende des Regionalverbands Windenergie Niederbayern, Helmut Aiwanger, in den Südländern zum Erliegen kommen. Stattdessen soll der Offshorebereich (Anlagen im Meer) Förderungen in Milliardenhöhe bekommen.

 

16.06.2011 in Wirtschaft von SPD Unterbezirk Amberg

CSU schadete der deutschen Wirtschaft

 

Bayern hat Entwicklung der erneuerbaren Energien verschlafen

Die Bevölkerung in Italien hat sich am Wochenende mit 94,5 % gegen die Atomkraft ausgesprochen. Damit befindet sich Italien in guter Gesellschaft. Auch die Schweizer Bürger stimmten per Volksabstimmung erst vor kurzem für einen Ausstieg – allerdings erst bis 2034. Österreich hat kein einziges Atomkraftwerk und die schwarz-gelbe Bundesregierung wollte in einem Zick-Zack-Kurs erst die AKW-Laufzeiten verlängern und jetzt aussteigen. MdL Reinhold Strobl (SPD) begrüßt es, dass es in weiten Teilen Europas (auch Polen, Norwegen, Irland und Portugal haben keine Atomkraftwerke) bald keine Atomkraftwerke mehr gibt. Auch Tschechien werde über kurz oder lang nicht umhin kommen, auf seine Nachbarländer Rücksicht zu nehmen. Temelin müsse schnellstmöglich abgeschaltet werden.

 

07.05.2010 in Wirtschaft von SPD Unterbezirk Amberg

Schwarz-Gelb verursacht Desaster bei der Solarbranche

 

MdB Marianne Schieder und MdL Reinhold Strobl kritisieren desaströse Energie-Politik von Schwarz-Gelb

"In den letzten Wochen habe ich sehr viele Zuschriften von betroffenen Investoren und Handwerkern aus der Region erhalten, die klar belegen, dass die anstehende Kürzung der Solarförderung durch die schwarz-gelbe Regierungskoalition zu großen Risiken und existenziellen Einbußen führen wird", erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder zur am Donnerstag beschlossenen Novellierung des EEG, die sie mit ihren Fraktionskolleginnen und -kollegen abgelehnt hat.

 

07.11.2009 in Wirtschaft von SPD Unterbezirk Amberg

Sorge um Arbeitsmarktsituation in der Region

 

SPD und IG Meall diskutieren Folgen der Wirtschaftskrise

„Die Statistiken spiegeln nicht das richtige Bild wider, das wir im nächsten Jahr auf dem Arbeitsmarkt in unserer Region bekommen werden“ gab sich Joachim Bender, erster Bevollmächtigter der IG Metall bei einer Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion Amberg/Sulzbach überzeugt. Durch Kurzarbeit – „deren Bezugsdauer generell auf 24 Monate verlängert werden muss“ – und Beschäftigungsgesellschaften würde die Krise erst zeitlich versetzt durchschlagen. Aber „es geht um Schicksale, es geht um Menschen.“ Deshalb müsse rechtzeitig gegengesteuert werden, so Bender.

 

31.10.2009 in Wirtschaft von SPD Unterbezirk Amberg

Das Ende von Quelle: Eine unvorstellbare menschliche Tragödie

 

Auswirkungen der Quelle-Insolvenz treffen gesamte Metropolregion

Der SPD Kreisvorstand Neumarkt diskutierte bei seinem letzten Treffen in Berg die Auswirkungen der Quelle Insolvenz in Nürnberg auf den Landkreis Neumarkt.
Der Pyrbaumer Ortsvereinsvorsitzende Roland Lehmeier ist selber Betroffener, und informierte die Sozialdemokraten aus erster Hand.
"Es ist für viele Betroffene Mitarbeiter eine unvorstellbare menschliche Tragödie", erzählte Lehmeier. "Die Mitarbeiter baden nun aus, was teilweise seit Jahren auf Managementebene falsch gelaufen ist."
Gerade für ältere Mitarbeiter ab 40 sei es schwierig. Noch seien keine Lohnabrechnungen da, mit denen die Betroffenen dann um Arbeitslosengeld eingeben könnten. Viele hingen buchstäblich "in der Luft".

 

08.09.2009 in Wirtschaft von SPD Unterbezirk Amberg

Wohnungsverkauf durch die Landesbank

 

Auswirkungen für Amberg und Sulzbach-Rosenberg

Die SPD-Landtagsfraktion beobachtet ebenso wie der Bayerische Städtetag mit großer Sorge die Diskussion um einen möglichen Verkauf des größten bayerischen Wohnungsunternehmens, der GBW AG, die im Besitz der Bayerischen Landesbank ist. „Mieterschutz“, so der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhold Strobl, „ist von jeher ein Kernanliegen der Sozialdemokratie in Bayern. Deshalb sind wir im Landtag sehr aufmerksam, wenn es um die Sicherung und Stärkung der Rechte von Mietern geht, oder wenn es darauf ankommt, Ungerechtigkeiten frühzeitig zu begegnen.“ Die GBW AG ist mir ihren Tochtergesellschaften das größte Wohnungsunternehmen in Bayern mit nahezu 34.000 Wohnungen in vielen Städten Bayerns, u.a. in Amberg und Sulzbach-Rosenberg. Die GBW AG gehört zu 91 Prozent der Bayerischen Landesbank.

 

27.08.2009 in Wirtschaft von SPD Freudenberg Oberpfalz

Betriebsräte handeln verantwortungsbewusst

 
Franz Schindler

Als Erfolg der SPD und ihres Arbeitsministers Scholz sieht es der Vorstand des SPD-Bezirks Oberpfalz an, dass die Zahl der registrierten Arbeitslosen in der Oberpfalz trotz der Weltwirtschaftskrise und der Exportabhängigkeit nicht stärker gestiegen ist. Ohne die von der SPD durchgesetzte Verlängerung der Kurzarbeit hätten wir ganz andere Zahlen und ganz andere Probleme, so der Bezirksvorsitzende, MdL Franz Schindler nach einer Sitzung des Bezirksvorstands in Schwandorf.

 

05.04.2009 in Wirtschaft von SPD Freudenberg Oberpfalz

Amberg bayernweites Schlusslicht

 

Die neuesten Zahlen für den Arbeitsmarkt sind für den Schnaittenbacher SPD-Landtagsabgeordneten Reinhold Strobl besonders für den Amberger Raum alarmierend. „Amberg liegt mit 9,5 Prozent Arbeitslosen einsam an der Spitze der Kreise in ganz Bayern. Mit 2.163 Arbeitslosen hat sich die Zahl der Arbeitslosen dort im Vergleich zum März letzten Jahres um ganze 7,3 Prozent erhöht.

 

03.07.2008 in Wirtschaft von SPD Unterbezirk Amberg

Breitbandversorgung mangelhaft

 

Auch Kreis Neumarkt von Ansiedlungsnachteilen betroffen

Auf der letzten Sitzung des SPD Kreisvorstandes informierte die Kreisvorsitzende und stv. Landrätin Carolin Braun die Genossen über den Breitbandatlas des Bundeswirtschaftsministeriums.
Dort könnte der Versorgungsstand dieser wichtigen Technologie gemeindegenau jederzeit eingesehen werden.
Es gebe auch detaillierte Informationen zu Technik und Fördermöglichkeiten.
Leider habe sich dabei herausgestellt, dass der Landkreis Neumarkt dort zu den stark unterversorgten ländlichen Gebieten in Bayern gehöre.

 

News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Wetter-Online

Besucher:1621427
Heute:51
Online:2

Schuldenuhr BayernLB

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

28.01.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Die Grundrente muss kommen
Kellerhäusl

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner