11.01.2017 in Bildung & Kultur von Juso Unterbezirk Amberg-Sulzba

Schnaittenbacher Jusos zeigen sich spendabel

 
Die Juso aus Schnaittenbach mit MdL Reinhold Strobl, SPD Kreisvorsitzenden Uwe Bergmann und Juso KV Lukas Stollner.
Schnaittenbacher Jusos zeigen sich spendabel - An Bücherei Erzähltheater Kamishibai übergeben

Seit ihrem Bestehen statten die Schnaittenbacher Jusos gesellschaftlichen, karitativen oder sozialen Einrichtungen vor Ort um den Jahreswechsel einen Besuch ab und überreichen dabei eine Spende. Unter dem Vorsitz von Vanessa Pirke und in Begleitung des Landtagsabgeordneten Reinhold Strobl ging es in de...r Stadt- und Pfarrbücherei Schnaittenbach. Dort stellte ihnen deren Leiterin Rita Falk die frisch renovierte Einrichtung mit ihrem breitgefächertem Angebot vor.

Rita Falk, der ein 17-köpfiges junges Büchereiteam zu Seite steht, drückte ihre Freude über das Interesse der Jusos an der Einrichtung aus. Sie informierte, dass die Stadt- und Pfarrbücherei im alten Rathaus erst in jüngster Zeit unter Federführung der Stadt aufwendig saniert wurde. Knapp 5000 Medien werden hier auf rund 100 Quadratmetern übersichtlich präsentiert. Mit jährlich 3000 Euro wird der Bestand aktualisiert.

Reinhold Strobl hob die ehrenamtliche Arbeit des Büchereiteams und die Bedeutung solcher Einrichtungen für das Bildungswesen hervor. Der Abgeordnete sprach sich für eine adäquate finanzielle Unterstützung durch den Freistaat aus: "Ganz Bayern braucht leistungsstarke Büchereien, sachgerecht und angemessen gefördert von der öffentlichen Hand." Die Bibliotheken müssten seit Jahren mit drastischen Einsparungen kämpfen.

Nach Aussagen von Reinhold Strobl sind die kommunalen und kirchlichen Büchereien in Bayern mit über 25 Millionen Besuchern pro Jahr die meistgenutzten kulturellen Einrichtungen im gesamten Freistaat: "Sie zählen mehr Besucher als alle Museen, alle Theater und Opernhäuser zusammen." Gerade in strukturschwachen Regionen und im ländlichen Raum stellten öffentliche Büchereien oft die einzigen kulturellen Einrichtung dar.

SPD-Kreisvorsitzender, Schnaittenbachs stellvertretender Bürgermeister Uwe Bergmann, äußerte die Hoffnung, dass sich nach der Renovierung und Neukonzeption der Büchereiräume die Besucherzahlen nach oben entwickeln. Juso-Kreisvorsitzender Lukas Stollner dankte den Schnaittenbacher Jusos für ihre Aktivitäten. Vorsitzende Vanessa Pirke überreichte das Erzähltheater Kamishibai im Wert von 150 Euro, zu dessen Finanzierung Reinhold Strobl 50 Euro beigesteuert hat.
 

16.12.2015 in Bildung & Kultur von Juso Unterbezirk Amberg-Sulzba

Überraschungsbesuch bei der Mittagsbetreuung der Grundschule Schnaittenbach

 

Eine Abordnung der Jusos und des SPD-Ortsvereins statteten kürzlich der Mittagsbetreuung der Grundschule Schnaittenbach einen vorweihnachtlichen Überraschungsbesuch ab. Dabei überbrachten sie zur Freude des Betreuungspersonals und der Kinder einen hochwertigen Outdoor-Roller, den die Jusos aus dem Erlös von verschiedenen Aktionen das Jahr über finanzierten. Auch MdL Reinhold Strobl leistete dabei einen finanziellen Obolus.

Rektorin Michaela Bergmann war ebenso zu der Spendenübergabe gekommen. Sie informierte die Besucher, dass die Mittagsbetreuung seit dem Jahr 2002 zu einer festen Einrichtung an der Schule in Schnaittenbach gehöre. Sie erachtete es als wichtig, in der Stadt für ausreichend Betreuungsmöglichkeiten zu sorgen. "Das kommt Kindern, Eltern und auch Lehrern entgegen", betonte sie. Für verschiedenste Aktionen stelle sie den Kindern gerne die schuleigenen Räumlichkeiten, wie Turnhalle, Schulgarten oder das Musikzimmer zur Verfügung. Die Leiterin der Mittagsbetreuung, Agnes Schlosser, stellte die Einrichtung vor. Träger sei die Arbeiterwohlfahrt Hirschau mit dem Vorsitzenden Günter Amann. Von Montag bis Donnerstag werde in zwei Gruppen von 11:30 bis 16:30 Uhr eine Mittags- und Hausaufgabenbetreuung angeboten. Am Freitag ist dies bis 15 Uhr gewährleistet. Besonderen Wert lege man auf die Flexibilität für die Eltern. So könne beispielsweise auch tageweise oder bloß eine Betreuung bis 14 Uhr gebucht werden. Für warmes Mittagsessen sorge ein Catering-Service. So bieten die insgesamt vier Betreuerinnen den 31angemeldeten Kindern ein abwechslungsreiches Programm. Spenden wie dieser Roller seien für die Mittagsbetreuungskinder sehr willkommen, da auch Bewegungsspiele zum täglichen Programm gehören. Zweiter Bürgermeister Uwe Bergmann betonte, dass die SPD auch 2016 wieder anregen werde, in der einen oder anderen Ferienwoche eine Betreuung anzubieten.

 

zum Bild: Über einen hochwertigen Roller freuten sich eine Gruppe der Mittagsbetreuung an der Grundschule mit ihren Betreuerinnen Agnes Schlosser (Vierte von rechts) und Rosi Schorner (hinten Dritte von links). Die Jusos Daniel Hutzler (Zweiter von links), Matthias Weigert und Vanessa Hausner (rechts und Zweite von rechts) überbrachten die Spende. Auch Rektorin Michaela Bergmann (links), Ortsvorsitzender Gerald Dagner (Dritter von rechts) sowie zweiter Bürgermeister Uwe Bergmann (hinten, Dritter von rechts) waren dazugekommen.

 

25.06.2015 in Bildung & Kultur von Juso Unterbezirk Amberg-Sulzba

Besuch der OTH in Amberg

 

Kürzlich besuchte wir gemeinsam mit der AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen Amberg- Sulzbach/Neumarkt) die Ostbayerische Technische Hochschule am Standort Amberg. Die einleitenden Worte sprach Dr. Caroline Wagner. Die Teilnehmer erfuhren, dass der Standort Amberg ausschließlich Studiengänge anbietet, die einen technischen Hintergrund besitzen. Es werden an der ganzen Technischen Hochschule 13 Bachelor- und 7 Masterstudiengänge angeboten. Ein Ziel der Hochschule ist es unter anderem, möglichst viele Absolventen in der Region unterzubringen um die Region insgesamt wirtschaftlich zu stärken.

Von den Jusos waren Jonas Lay, Daniel Holzapfel und Lukas Stollner mit vor Ort.

 

25.02.2014 in Bildung & Kultur von SPD Stadtverband Amberg

Volles Haus bei Brandl Lesung

 

Auf Einladung unseres OB-Kandidaten Florian Fuchs und des SPD Stadtverbandes las der Amberger Schriftsteller Friedrich Brandl aus seinen Büchern „Ziegelgassler“ und „Glock´n´Roll“.

 

01.11.2011 in Bildung & Kultur von SPD Freudenberg Oberpfalz

Nur Mut zur Gemeinschaftsschule!

 

Aussortiert mit 10 Jahren, lernen unter Druck, Gemeinden ohne Schule … Der Alltag für viele Schülerinnen und Schüler in Bayern ist bestimmt von langen Fahrwegen, sturem Pauken und Versagensängsten. Hinzu kommt, dass in Bayern das Kind eines Akademikers eine fast sieben Mal höhere Chance hat, ein Gymnasium zu besuchen, als das Kind eines Facharbeiters. Das wollen wir ändern!

 

26.09.2011 in Bildung & Kultur von SPD Poppenricht

Massenpetition gegen die Studiengebühren

 

Bayern ist fast nur noch das einzige Bundesland mit Studiengebühren.
Studiengebühren sind ungerecht. Sie verschärfen die soziale Auswahl an den Hochschulen.

 

03.04.2011 in Bildung & Kultur von SPD Freudenberg Oberpfalz

Bayern2 über die Etsdorfer Glyptothek

 

"Da, wo es am lautesten ist, hat man Stille am nötigsten. Und da, wo es am schnellsten geht, ist Innehalten angesagt. In der Nähe des Autobahnkreuzes Oberpfälzer Wald will der Künstler Wilhelm Koch Orte der Besinnung schaffen", so beginnt der Beitrag des Bayerischen Rundfunks über die bei Etsdorf geplante Glyptothek.

 

22.09.2010 in Bildung & Kultur von SPD Freudenberg Oberpfalz

Knappschaftskapelle im Tempel-Museum

 
Das Etsdorfer Tempel-Museum

Vom Tempel-Museum zum Musentempel: Das ehemalige Schulhaus in Etsdorf wird seiner neuen Funktion als multikultureller Farbtupfer in der Gemeinde schon nach wenigen Tagen gerecht. Am Freitag, 1. Oktober 2010, gastiert die Amberger Knappschaftskapelle im Veranstaltungssaal.

 

14.06.2010 in Bildung & Kultur

Schottlandreise SPD

 

Schottland, das Land der Legenden, Clans und Lochs, des Whiskys, der Kilts und einer atemberaubenden Landschaft war das Ziel der diesjährigen Informationsfahrt des SPD-Kreisverbandes. Insgesamt 8 Tage war die SPD-Reisegruppe unterwegs – 8 Tage, in denen sich in Deutschland politisch einiges veränderte: Der hessische Ministerpräsident Koch kündigte seinen Rückzug aus der Landespolitik an und der Bundespräsident trat von seinem Amt zurück. Die SPD-Reisegruppe besuchte bei dieser Gelegenheit auch die Partnerregion des Landkreises, Argyll and Bute im Westen Schottlands. Bevor man jedoch in Amsterdam mit der Fähre ablegen konnte, machte man auch Erfahrungen mit den strengen Einreisebedingungen Großbritanniens. Nach der Ankunft in Newcastle am frühen Morgen ging die Fahrt entlang des 2000 Jahre alten und 118 km langen Hadrian`s Wall. Der Schutzwall teilte das Römische Reich und das Vereinigte Königreich. In Gretna Green – dort, wo sich früher junge Pärchen aus England trauen ließen, weil sie nicht die Zustimmung der Eltern brauchten - wurde natürlich ein erster Zwischenstopp eingelegt.

 

07.05.2010 in Bildung & Kultur von SPD Freudenberg Oberpfalz

Erster Spatenstich für die Glyptothek

 
So soll die Glyptothek aussehen

Der Ortschaft Etsdorf steht ein denkwürdiger Tag bevor: Am Sonntag, 12. September 2010, erfolgt der erste Spatenstich für die Glyptothek des Künstlers Willi Koch. Dann beginnen die Arbeiten für ein Bauprojekt, das bayernweit für Aufsehen sorgt. Am gleichen Tag öffnet das Tempel-Museum in Etsdorf zum ersten Mal seine Pforten.

 

News

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Wetter-Online

Besucher:1621427
Heute:130
Online:1

Schuldenuhr BayernLB

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner