25.09.2019 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Sulzbach-Rosenberg

Geldregen nach dem Trachtenbasar

 

Im Rahmen des Besenfestes beteiligten sich die SPD-Frauen Sulzbach-Rosenberg mit einen Trachtenbasar.  Der dabei erwirtschaftete Betrag wurde als "Geldregen" an Frau Elke Wolfsteiner von der Diakonie zur Unterstützung für Alleinerziehende übergeben

 

09.05.2019 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Sulzbach-Rosenberg

Hilfe wirkt mehrfach

 

Verein FiliPa freut sichüber Spende der SPD-Frauen

Zum Muttertag freuen sich die Mütter hierzulande über Blumen, Frühstück am Bett oder einen Tag frei von Hausarbeit. Auf den Philippinen bedeutet Muttersein ein Leben in Sorge und meist bitterer Armut. Hier leistet der Verein FiliPa Hilfe zur Selbsthilfe. Die Arbeit für junge Frauen wollten die örtlichen SPD-Frauen unterstützen. Aus dem Erlös der Veranstaltung zum Internationalen Frauentag konnten nun 1000 Euro übergeben werden.

 

15.03.2019 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Sulzbach-Rosenberg

Spenden für FiLiPA

 
Vorsitzende Anna Hastreiter (4.v.li.) mit examinierten KrankenpflegerInnen (durch Spenden mitfinanziert)

Die SPD-Frauen geben beim Internationalen Frauentag immer wieder Organisationen eine Bühne, die sich für Frauen und Mädchen engagieren. In diesem Jahr präsentierte sich der Verein „FiliPa“. 2. Vorsitzender Thomas A. Gruber stellte die Arbeit des Vereins im Capitol vor. 1. Vorsitzende Anna Hastreiter konnte nicht vor Ort sein, wurde aber via Skype in den Saal geschaltet – eine Premiere am Frauentag. Sie berichtete über ihr Engagement im Süden der Philippinen. Dort unterstützt FiliPa junge Frauen bei ihrer Ausbildung zur Hebamme oder Krankenschwester.

 

15.03.2019 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Sulzbach-Rosenberg

Internationaler Frauentag 2019

 

Politisch wie lange nicht und ein Rahmenprogramm der Extraklasse: Der Internationale Frauentag der SPD-Frauen machte seinem guten Ruf mal wieder alle Ehre. Im voll besetzten Capitol wurde an die Einführung des Frauenwahlrechts erinnert. Die Rednerinnen forderten eine weiblichere Politik. Und es gab konkrete Hilfe für Frauen und Mädchen auf den Philippinen.

Vorsitzende Renate Dümmler konnte eine ganze Reihe Mandatsträger begrüßen. Landtagsabgeordnete Margit Wild, eine gebürtige Sulzbach-Rosenbergerin, Kreisvorsitzender Uwe Bergmann, Fraktionsvorsitzender Joachim Bender und viele Stadt- und Kreisräte ließen sich das Programm nicht entgehen.

 

03.03.2019 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Sulzbach-Rosenberg

Fulminanter Faschings-Preisrommè

 
Die Gewinner Heike Graf und Erika Franz, Frau Recknagel, Heimleitung und die AsF-Vorstandschaft

Die SPD-Frauen Sulzbach-Rosenberg hatte traditionsgemäß auch dieses Jahr wieder zum Faschings-Preisrommé eingeladen. 80 Frauen und Männer folgten, teils in originellen Masken, der Einladung ins Cafe des Bavaria-Seniorenheimes.

Im Namen der SPD-Frauen bedankte sich Renate Dümmler mit einem kleinen Präsent bei Frau Recknagel, Heimleitung, auch dieses Jahr wieder für die großzügige Spende des ersten Preises.

Diesen erkartelte sich Heike Graf (105 Punkte) und verwies Renate Wolf (118 Punkte) auf Platz 2 und Erika Franz (148 Punkte) auf Platz drei.

Alle weiteren Teilnehmer konnten sich ebenso über viele schöne Sachpreise, gestiftet von den SPD-Frauen sowie der Brauerei Fuchsbeck, Bäckerei Aures, Metzgerei Bär, Metzgerei Nägerl  und Monkey Moden freuen.

Kein Mitspieler ging mit leeren Händen nach Hause.

 

 

02.03.2019 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Sulzbach-Rosenberg

Internationaler Frauentag 2019

 
Alexandra Deichler, Verena Meißner, Monika Kick, Kerstin König und Renate Dümmler (v. li.) laden ein zum Frauentag

Sulzbach-Rosenberg. (kök) "100 Jahre Frauenwahlrecht. Wir haben viel erreicht.", so lautet das Motto des Internationalen Frauentags. Und wie schon in den Jahren zuvor wollen die SPD-Frauen mit der Veranstaltung in der Herzogstadt ein Ausrufezeichen setzen. Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) lädt deshalb am Sonntag, 10. März, ab 14.00 Uhr zu einer informativen und unterhaltsamen Veranstaltung ins Capitol in Sulzbach-Rosenberg ein.

 

20.02.2019 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Sulzbach-Rosenberg

SPD-Frauen Sulzbach-Rosenberg stellen sich neu auf.

 
AsF-Vorstandschaft m. 1. Bgm. Michael Göth u. Fraktionsvorsitzenden Achim Bender

(kök) Eine stolze Bilanz zog der Vorstand der SPD-Frauen bei seiner Mitgliederversammlung.

Neben der kommunalpolitischen Tätigkeit hat sich die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) gemäß ihrer Tradition in der Herzogstadt vor allem sozial und gesellschaftlich engagiert. Diesen Weg will die neugewählte Führungsmannschaft fortsetzen.

 

16.12.2018 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Sulzbach-Rosenberg

AsF mit großem Spenderherz

 

Auch dieses Jahr spendeten die SPD Frauen Sulzbach Rosenberg wieder für die Einrichtung Dr Löw in Rosenberg. Renate Dümmler und Monika Kick kamen mit ihrer Geldspende und Geschenketüten genau richtig zur Garten Weihnachtsfeier. Nach den Nikolausbesuch gab es für alle erstmal Kuchen und Punsch und zur späteren Stunde wurde noch gegrillt. Ein wunderschöner 3. Adventssonntag fand so seinen Ausklang.

 

05.10.2018 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Sulzbach-Rosenberg

Frauentalk

 

Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Entlastungen für pflegende Angehörige. Das sind nur einige Wünsche, die Frauen an die Politik haben. Sich Gehör zu verschaffen fällt Frauen oftmals schwerer als Männern.

Deshalb veranstalten die SPD-Frauen auf Bezirksebene derzeit verschiedenste Veranstaltungen. Zum einen präsentieren sich dabei die Oberpfälzer Kandidatinnen für den Land- und Bezirkstag. Zum anderen sollen Frauen ihre Wünsche an die Politik herantragen können.

 

27.04.2018 in Arbeitsgemeinschaften von Juso Unterbezirk Amberg-Sulzba

Generationenforum trifft sich in Amberg

 
Die Teilnehmer des Frühstück um Lukas Stollner, Lisa Hartinger und Wolfgang Fesich tauschten sich über viele Themen aus.

Wie im vergangen Jahr trafen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Jusos und 60plus nach Ostern im Rahmen des Generationenforums im SPD Büro in Amberg zu einem gemeinsamen Frühstück. Das inzwischen zur Tradition gewordene Frühstück dient den Austausch zwischen den Arbeitsgemeinschaften um über tagesaktuelle Ereignisse und Entwicklungen untereinander und mit den Mandatsträgerinnen sich auszutauschen. Zu dem Frühstück luden der Juso Kreisverband Amberg-Sulzbach um Lukas Stollner und Lisa Hartingner und der Juso Unterbezirksvorstand um Jonas Lay ihre Schwesterarbeitsgemeinschaft 60plus mit dem Unterbezirksvorstand um Wolfgang Fesich und Rosemarie Hentschel sowie der AG60plus Vorsitzenden von Amberg Sonja Höcherl.

Neben den über 30 Gästen der Arbeitsgemeinschaften konnte Lukas Stollner und Wolfgang Fesich auch dieses Jahr die Stellv. Landrätin und Bürgermeister des Birglandes Brigitte Bachmann, den SPD Stadtverbandsvorsitzenden von Amberg Martin Seibert und als Vertreter der Kreistagsfraktion Michael Rischke als Gäste begrüßen. Neben der tagesaktuellen Bundespolitik, angefangen beim Thema Asyl und Migration und der Scheindebatte in der CSU, bis hin zur Leih- und Zeitarbeitgesetzgebung sowie der aktuellen Debatte über „Hartz IV“ und den verwerflichen Äußerungen den neuen CDU Bundesgesundheitsminister wurden einige Bundesthemen die in der Koalition anstehen heiß diskutiert.

Zu den Vorstandswahlen der Kreis SPD konnte Juso Kreisvorsitzender Lukas Stollner erfreuliche Zahlen vermelden, da mit Noah Pawlica, Philipp Rösel, Isabell Bergmann, Lisa Hartinger, Fabian Dietl, Daniel Hutzler und ihm selbst, jetzt 7 Jusos im SPD Kreisvorstand vertreten seien, was die gute Vernetzung und Zusammenarbeit der Jusos in den Ortsvereinen wiederspiegelt. „Die Erneuerung die aktuell in vielen Talk-Shows beschworen wird, setzten wir hier vor Ort bereits mit vielen neuen jungen Köpfen und Ideen Schritt für Schritt geschlossen um und stellen die SPD zukunftsfest auf.“, fasste Julia Birner die Zusammensetzung des Gremiums um SPD Kreisvorsitzenden Uwe Bergmann zusammen.

Anlässlich des doch deutlichen Votum für die GroKo ging Lukas Pürner auf den fairen innerparteilichen Diskurs der letzten Wochen ein, der viele Ortsvereine aktiviert habe und den politischen Streit über Inhalte in unserer Partei wieder neu belebt hat, wobei viele SPD Inhalte, wie die Bürgerversicherung, die Befristungsregelungen, der Zustand der Pflegeheime und die Grundrente, deutlich mehr Diskutiert wurden und in der Öffentlichkeit transportiert wurden als während des Wahlkampfes. Marie Birner merkte jedoch an, dass die Arbeitsgemeinschaften in der SPD nicht an Kritik sparen werden, wenn „die CSU versuchen wird ihre rückwärtsgewandte und Arbeitnehmerfeindliche Politik mit Hilfe der Koalition mehrheitsfähig zu machen.“

Abschließend blickten die Jusos und 60plus noch auf den Anstehenden Landtagswahlkampf mit Landtagskandidat Uwe Bergmann und Spitzenkandidatin Natascha Kohnen, die man aus Überzeugung und mit viel Einsatz unterstützen werde, da man endlich die verschleppten Probleme von heute im Bildungsbereich, in der öffentlichen Daseinsfürsorge und am Wohnungsmarkt angehen und auch die zukünftige Entwicklung im Blick haben müsse.

Das Grundrecht auf Wohnen, ein Verbot von Spekulationen mit Grundstücken, die Entwicklung des ländlichen Raumes aktiv fördern bis zur Aufrechterhaltung und Aufwertung der öffentlichen Infrastruktur, von schaffen von mehr Polizeistellen bis zum Erhalt der Schwimmbäder und Grundschulen, gibt es für die kommende Landesregierung einiges zu tun. „Man könnte nach den Worten des neuen Ministerpräsidenten direkt meinen, dass die CSU seit 60 Jahren in der Opposition war und nicht regiert hat.“, merkte der Juso Kreisvorsitzende Stollner noch an.

Statt Homestorys über den Ministerpräsidenten, seinen Hund und seine besten Freunde sollte die Debatte jetzt wieder auf die wichtigen Punkte liegen, wie zum Beispiel, dass man die Arbeitswelt der Zukunft arbeitnehmerfreundlich gestalten will.

Als letzten Punkt teilte Stollner noch die bereits anstehenden Termine wie das Sommercamp 9. bis 14. Juli in Spanien, das wieder von der Europäischen sozialdemokratischen Parteifamilie organisiert wird und den länderübergreifenden Austausch festigen soll mit. Am 12. Mai findet ein Sozial-Media-Seminar der Jusos Oberpfalz in Amberg statt und das nächste Treffen des Generationenforums ist am 11. Mai in Kastl.

 

News

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Wetter-Online

Besucher:1621427
Heute:44
Online:2

Schuldenuhr BayernLB

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner