Radwegebau schreitet voran!

Veröffentlicht am 27.12.2016 in Umwelt & Verkehr

Beim Bau eines durchgehenden Radweges von Wernberg-Köblitz über Schnaittenbach nach Amberg gibt es wieder eine erfreuliche Entwicklung. Der Radweg von der B 14 nach Holzhammer steht vor der Vollendung. Damit, freut sich MdL Reinhold Strobl, könne man in Zukunft auf einem gut ausgebauten Radweg von Holzhammer nach Wernberg-Köblitz fahren. Vor kurzem machten sich die SPD-Stadträte Rudolf Bergmann und Gerald Dagner gemeinsam mit MdL Reinhold Strobl, 2. Bgm. Uwe Bergmann und Matthias Kick, stellv. Ortsvorsitzender und früherer Stadtrat, und Juso-Kreisvorsitzendem Lukas Stollner ein Bild vom Baufortschritt dieses Teilstückes. Strobl dankte in diesem Zusammenhang dem Staatlichen Bauamt für die aktive Unterstützung und Umsetzung der Maßnahme. Jetzt müsse es darum gehen, den Lückenschluss zwischen Holzhammer und Schnaittenbach zu erreichen und auch einen durchgehenden Radweg von Hirschau nach Amberg zu bekommen.

 

Bisher waren die Kaolinstädte Hirschau und Schnaittenbach weder von Amberg noch von Wernberg-Köblitz her auf fahrradtauglichen Wegen erreichbar, sagte der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhold Strobl. Radwege, so waren sich die Teilnehmer an diesem Ortstermin einig, seien heute nicht nur wichtig für den Nahtourismus. Heute würden Radwege immer mehr auch für die Fahrt zum Arbeitsplatz genutzt. Schon jetzt habe man feststellen können, dass der Radweg nach Wernberg-Köblitz nicht nur von Radfahrern, sondern auch von Fußgängern und Sportlern genutzt werde.

Wichtig wäre nun, den „Radweg-Lückenschluss“ zwischen der Waldbrücke bei Schnaittenbach und Holzhammer auf der Trasse der bekannten Gemeindeverbindungsstraße in Angriff zu nehmen, stellte Stadtrat Rudolf Bergmann fest. Die Stadt erhalte für den Unterhalt von Gemeindeverbindungsstraßen jährlich 1.100 Euro pro Kilometer, also auch für die Straße nach Holzhammer. Dieses Summe sollte jährlich für diesen Weg auch wirklich eingesetzt werden. Realistisch betrachtet werde der Ausbau dieses Teilstücks (der Gemeindeverbindungsstraße) nach dem aktuellen Programm des staatlichen Bauamtes sicher noch eine Weile auf sich warten lassen. Die Stadtverwaltung müsse hierzu noch einige Grunderwerbsverhandlungen bzw. Grundstücksarrondierungen bearbeiten. „Die Grundstücksbesitzer sind hier sehr kooperativ“, freut sich Strobl.

 

Bis dahin sollte die Stadt diese Gemeindeverbindungsstraße freundlicher unterhalten. Ein großes Ärgernis für die Radfahrer,  so Gerald Dagner, sei der jetzige Grobschotter. Dies wäre keine „Klientel-Maßnahme“, sondern ein echter Beitrag zu einer „Fahrrad-freundlichen“ Stadt, meinte stellv. Bürgermeister Uwe Bergmann dazu. Viele Radfahrer brächten diesen Missstand, so Matthias Kick, gegenüber den Mandatsträgern immer wieder zum Ausdruck.

 

Jetzt, so Strobl, müsse es darum gehen, den Lückenschluss von Hirschau nach Amberg anzugehen. Von dem Staatlichen Bauamt habe man die Unterstützung. Nun sei es wichtig, dass der Landkreis den Radweg an der AS 30 bei Immenstetten baue. Für die betroffenen Gemeinden sei ein Radweg eine Chance, eröffne sie doch für die Familien den gegenseitigen Besuch vieler Freizeiteinrichtungen sowohl in den Kaolinstädten als auch in Amberg. Den Ausbau voranzutreiben, sei eine gemeinsame Aufgabe aller Betroffenen.

 

Bild:

 

MdL Reinhold Strobl, stellv. Bürgermeister Uwe Bergmann und die Stadträte Rudolf Bergmann und Gerald Dagner gemeinsam mit Matthias Kick und dem Juso-Kreisvorsitzenden Lukas Stollner.

 

 

Presseerklärung:

 

Reinhold Strobl, MdL

Bürgerbüro

Birkenweg 33

92253 Schnaittenbach

Tel. 09622-703636

Fax 09622-703635

 

E-Mail: reinhold.strobl@bayernspd-landtag.de

www.reinhold-strobl.de

https://www.facebook.com/StroblReinhold

 
 

News

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Wetter-Online

Besucher:1621427
Heute:37
Online:2

Schuldenuhr BayernLB

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner