Pressebericht zum Besuch von MdL Markus Rinderspacher!

Veröffentlicht am 06.03.2018 in Veranstaltungen

Der Freistaat Bayern feiert seinen 100. Geburtstag: Ein Jahrhundert Demokratie in Bayern. Das muss gefeiert werden, denkt sich Landtagsabgeordneter Reinhold Strobl, und lädt mit der SPD Auerbach die Bevölkerung zu einer Feierstunde ein.

Als Gastredner kam der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Markus Rinderspacher. Zünftig mit Blasmusik der Oberpfälzer Wirtshausmusik eröffnete Reinhold Strobl die Veranstaltung, dann stellte Bürgermeister Joachim Neuß die Bergstadt vor.

"Willkommen an diesem demokratischen Tag", freute sich Rinderspacher über das Abstimmungsergebnis zur Großen Koalition. "Es wurde in den vergangenen Monaten eine gute Debatte geführt, weil es das Ansinnen der Politik und das Leben in Stadt und Land für die Bürger betraf." 

Der Fraktionschef spann den historischen Bogen von 1918, der Gründung des Freistaats Bayern, bis zum heutigen Tag. "Leider findet das Erinnern an die Demokratie in Bayern nicht statt, nach dem Wunsch der SPD sollte es ein Feiertag sein."

Am 8. November 1918 rief Kurt Eisner als Ministerpräsident den Freistaat Bayern aus. Die Wittelsbacher Monarchie kapitulierte widerstandslos und wurde abgesetzt. Eisner verkündete seinerzeit: "Bayern ist fortan ein Freistaat." Er sorgte für Frauenwahlrecht und den Acht-Stunden-Arbeitstag. "Wir wissen nicht, was aus Deutschland wird, aber den bayerischen Staat wollen wir uns so einrichten, dass sich auch der ärmste bayerische Arbeiter und Bauer darin heimisch fühlen kann." Die SPD-Landtagsfraktion würdigte den Demokratie-Geburtstag Bayerns bereits am 31. Januar mit einem Fest, erklärte Rinderspacher.

Um aus unserer Demokratie mehr Herzenswärme zu gewinnen, forderte Rinderspacher mehr Demokratie, sprich "Gehör finden, Aufmerksamkeit gewinnen, Respekt erhalten und wagen" und "mehr zur sozialen Bewegung werden. Die Argumente der Rechten dürfen in der Mitte keinen Platz finden." Dann nahm er noch zu einigen Punkten des Koalitionsvertrages Stellung. Detailliert erläuterte er den Plan, das ausgehandelte Rentenniveau auf 48 Prozent zu halten, eine ordentliche Rentenleistung mit 35 Jahren Arbeitsleistung zu bekommen, den Mindestlohn für Azubis, steuerliche Entlastungen und das kostenlose Mittagessen in den Kindergärten.

 

 

Bericht und Bild

ONETZ

Oberpfalz Medien

Sulzbach-Rosenberger-Zeitung/Neuer Tag

 
Besucher:1621427
Heute:39
Online:1

Für uns in den Landtag

Unsere Kandidaten

Für uns in den Landtag: Uwe Bergmann

Für uns in den Bezirkstag: Richard Gaßner

MdL Reinhold Strobl

„Ich bin interessiert an Informationen aus dem Landtag": Reinhold.strobl@bayernspd-landtag.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Schuldenuhr BayernLB

Wetter-Online

News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner