Ortsbesuch bei der Firma Stahlgruber in Sulzbach-Rosenberg

Veröffentlicht am 07.06.2018 in Kommunalpolitik

Die Firma Stahlgruber in Sulzbach-Rosenberg stand diesmal auf dem Besuchszettel der SPD-Kreisvorstandschaft mit ihrem Vorsitzenden und Landtagskandidaten Uwe Bergmann. Vorstandsmitglied Holger Joschko, zuständig für die Datenverarbeitung im Logistikzentrum für alle Belange von KfZ-Werkstätten, führte die Besucher, unter ihnen auch stellvertretende Landrätin Brigitte Bachmann, über das über 100.000 Quadratmeter große Betriebsgelände.

Zu Beginn stellte Markus Stauber aus der Personalabteilung die Firma vor und wartete mit beeindruckenden Zahlen auf: 750 Mitarbeiter am Standort, 465.000 Lagerplätze, 100 Millionen Euro Warenbestand und bis zu 90.000 Warenauslagerungen pro Tag. Täglich werden bis zu 2400 Kundenbelieferungen durchgeführt. Über 100 Millionen Euro seien bisher am Standort Sulzbach-Rosenberg investiert worden. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Achim Bender, erinnerte an die Anfänge der Betriebsansiedlung in den 90er Jahren, wo zunächst von 70 Arbeitskräften ausgegangen wurde. Stahlgruber habe sich auch mit Hilfe der Stadtverwaltung und des Stadtrats zu einer Erfolgsgeschichte in der Unternehmensvielfalt in Sulzbach-Rosenberg entwickelt, so Bender. Beim anschließenden Rundgang mit Holger Joschko konnten sich die Vorstandsmitglieder der SPD von der Weitläufigkeit des Geländes, der Effizienz der Ein- und Auslagerung der Produkte und der Warenvielfalt mit 190.000 Artikeln überzeugen. Stellv. Landrätin Brigitte Bachmann lobte besonders, dass die Firma Stahlgruber auch Ausbildungsplätze zur Verfügung stelle. Zum Abschluss dankte Uwe Bergmann den beiden Ansprechpartner für die interessanten Erläuterungen. Er betonte: „Mobilität ist heute die Voraussetzung für das Fortbestehen und kontinuierliches Wachstum in der modernen Wirtschaftswelt. Stahlgruber leistet hier deutschlandweit mit über 5000 Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag.“

 

News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

11.02.2019 19:48 Einsetzung des Geschichtsforums der SPD
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: „Mit ihrer langen in die Entwicklung der Arbeiterbewegung eingebetteten Geschichte unterscheidet sich die SPD in ganz besonderer Weise von allen anderen politischen Parteien in Deutschland. Gerade die Erinnerung an die Novemberrevolution von 1918 und die daraus hervorgehende Gründung der ersten Demokratie, z.B. mit der Einführung des

10.02.2019 16:28 Ein neuer Sozialstaat für eine neue Zeit
Solidarität, Zusammenhalt, Menschlichkeit – das sind die Grundsätze, unter denen wir den neuen Sozialstaat gestalten. Zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land, und zwar aller Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Herzstück ist unser neues Sozialstaatskonzept. UNSER KONZEPT FÜR EINEN NEUEN SOZIALSTAAT Quelle: spd.de

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Wetter-Online

Besucher:1621427
Heute:5
Online:1

Schuldenuhr BayernLB

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner