Hirschauer SPD-Fraktion in Burgstall

Veröffentlicht am 18.06.2019 in Allgemein

1000 freiwillige Arbeitsstunden und 141 000 Euro an Kosten waren nötig, um den Traum der Burgstaller Dorfgemeinde vom eigenen Gemeinschaftshaus Wirklichkeit werden zu lassen“, dies berichtete Ortssprecher Hans Scharl einer Delelegation der Hirschauer SPD-Stadtratsfraktion, die sich vor Ort ein Bild vom Fortschritt der Baus machen konnte.

 

Die eigentlichen Baumaßnahmen seien weitgehend abgeschlossen, berichtete der Ortssprecher. Es fehle noch der Außenputz, Türen, sowie die Innenausstattung mit  Bestuhlung und Tischen, die mit ca. 13 000 Euro veranschlagt sei. Hier hoffe man auf einen Zuschuss der Stadt Hirschau in Höhe von 5000 Euro, der Rest werde von der Dorfgemeinschaft selbst finanziert.

Bürgermeister Josef Birner war voll des Lobes über die  erbrachten Eigenleistungen der Dorfgemeinschaft. Es sei ein Glücksfall, dass Handwerker aus den verschiedensten Berufen im Ort ansässig seien. Sein besonderer Dank galt dem Grundeigner, der die benötigten Flächen kostenlos zur Verfügung gestellt habe. So habe das Gemeinschaftshaus direkt in der Ortsmitte gebaut werden können. Birner betonte, dass die SPD-Stadträte das Projekt fraktionsübergreifend jederzeit und gerne unterstützt hätten.

Stadträtin Karin Waldhauser betonte die Wichtigkeit des Projekts gerade für die Dorfjugend, die damit einen Treffpunkt für vielfältige Gemeinschaftsaktivitäten erhalte.

Stadtrat Günther Amann stellte den Burgstallern ebenfalls ein gutes Zeugnis aus. Er sei sich sicher, dass der Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft durch das Projekt noch weiter gewachsen sei. Wolfgang Bosser lobte die freundlichen Räume und die zweckmäßigen Decken- und Bodenbeläge. Er freue sich auf die Einweihung des Burgstaller Gemeinschaftshauses, die nach Aussage von Ortssprecher Hans Scharl für den Herbst geplant sei.

 

 

Text zum Bild:  Als Musterbeispiel für Zusammenhalt und Leben im ländlichen Raum  bezeichneten die Hirschauer SPD-Stadträte mit 2. Bürgermeister Josef Birner das neue Gemeinschaftshaus in Burgstall. Im Bild von links: Günther Amann, Josef Birner, Karin Waldhauser, Ortssprecher Hans Scharl, Michael Högl, Wolfgang Bosser, Rudolf Wild.

 
 

Homepage SPD Hirschau

News

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Wetter-Online

Besucher:1621427
Heute:56
Online:2

Schuldenuhr BayernLB

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner