Bericht SRZ zum Jahresempfang der SPD Sulzbach-Rosenberg

Veröffentlicht am 07.05.2018 in Veranstaltungen

"Mehr Demokratie wagen", lautet einer der Kernsätze des ersten SPD-Kanzlers Willy Brandt. Diese Botschaft nahm am Sonntag SPD-Landtagsfraktionsvorsitzender Markus Rinderspacher (Dritter von links) beim Jahresempfang des sozialdemokratischen Ortsvereinsvereins auf, um den Gästen vor Augen zu führen, was demokratisches Bewusstsein ausmacht.

Im Capitol sprach der Landespolitiker vor allem die vielen Ehrenamtlichen an, denen auch in den Redebeiträgen von (von links) Ortsvereinsvorsitzendem Achim Bender, Kreisvorsitzendem und Landtagskandidaten Uwe Bergmann sowie von Bürgermeister Michael Göth die direkte Ansprache galt. Ihnen dankte Rinderspacher für die Mitgestaltung der Gesellschaft. "Sie stärken unsere Demokratie mit ihrer Zeit und ihrer Empathie."

Der Gast aus München erinnerte auch an die Fähigkeit zu Kompromissen, die unabdingbar in unserer Staatsform sei. Für den Sozialdemokraten gehören Politik und Gesellschaft eng zusammen. Mit der Aussage eines politischen Mitbewerbers "Demokratie muss wieder näher an die Menschen", stellte Rinderspacher eine Verbindung zum früheren bayerischen Ministerpräsidenten Wilhelm Hoegner her, der nach dem Krieg die Demokratie so organisieren wollte, dass sie in der Kommune wurzelt.

 

Bericht und Bild:
Oberpfalz Medien
Der neue Tag/Sulzbach-Rosenberger-Zeitung
Bild: Petra Hartl

 
 

News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Wetter-Online

Besucher:1621427
Heute:57
Online:1

Schuldenuhr BayernLB

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner