Internationaler Frauentag 2019

Veröffentlicht am 02.03.2019 in Arbeitsgemeinschaften

Alexandra Deichler, Verena Meißner, Monika Kick, Kerstin König und Renate Dümmler (v. li.) laden ein zum Frauentag

Sulzbach-Rosenberg. (kök) "100 Jahre Frauenwahlrecht. Wir haben viel erreicht.", so lautet das Motto des Internationalen Frauentags. Und wie schon in den Jahren zuvor wollen die SPD-Frauen mit der Veranstaltung in der Herzogstadt ein Ausrufezeichen setzen. Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) lädt deshalb am Sonntag, 10. März, ab 14.00 Uhr zu einer informativen und unterhaltsamen Veranstaltung ins Capitol in Sulzbach-Rosenberg ein.

Hauptreferentin ist die stellvertretende Landrätin, Birglands Bürgermeisterin Brigitte Bachmann. Auf die Besucher, natürlich sind auch Männer willkommen, wartet ein Programm, das sich sehen lassen kann, noch dazu bei freiem Eintritt. Zum Start der Veranstaltung laden die SPD-Frauen ab 14 Uhr zu kostenlosem Kaffee und Kuchen ein. Das Ballettstudio Magic Shoes unter der Leitung von Patricia Ederer wird Ausschnitte aus seinem aktuellen Showprogramm zeigen. Traditionell bitten die SPD-Frauen bei dieser Veranstaltung um Spenden für Vereine und Organisationen, die sich für Frauen einsetzen. Heuer soll mit dem Erlös der Verein FiliPa unterstützt werden, der sich im Capitol auch vorstellen wird. FiliPa unterstützt hilfsbedürftige (Straßen)Kinder und Jugendliche in vielfältigster Weise. Zusammen mit Helfern und Organisationen vor Ort werden Programme zur Schulbildung und Ausbildungsförderung mitinitiiert und -finanziert. In besonderer Weise werden Patenschaften für einzelne Mädchen und Jungen übernommen zur Sicherung deren Lebensunterhalt, Schul- und Ausbildung.

Der Internationale Frauentag macht in erster Linie auf die Situation der Frauen in Arbeitswelt und Gesellschaft aufmerksam. Die Spielräume für Unternehmen und die öffentlichen Haushalte werden enger. Trotzdem muss die Gleichstellung der Geschlechter in Wirtschaft und Verwaltung, in Politik, Wissenschaft und Gesellschaft auf der Agenda bleiben. Deshalb wollen die Frauen gerade, aber nicht nur am Internationalen Frauentag, ihre Forderungen noch einmal bekräftigen: die Gleichbehandlung aller Arbeitsverhältnisse und deren Einbezug in die Sozialversicherung, die Einführung existenzsichernder gesetzlicher Mindestlöhne, das Recht auf einen Kindergartenplatz ab dem ersten Lebensjahr, gesetzliche Regelungen für die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Privatwirtschaft. In Wirklichkeit seien immer mehr Frauen berufstätig, oft zu niedrigsten Löhnen, in unfreiwilliger Teilzeit, befristet oder in Mini-Jobs. Gleichzeitig steige die Bedeutung der Frauen-Einkommen für die Familien, prekäre Beschäftigung und Arbeitslosigkeit beträfen immer mehr auch Männer.

 
 

Homepage SPD Sulzbach-Rosenberg

News

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Wetter-Online

Besucher:1621427
Heute:54
Online:1

Schuldenuhr BayernLB

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner