SPD-Kreisverband Amberg-Sulzbach

Herzlich Willkommen

 

Auf der Internetseite des SPD Kreisverbandes Amberg-Sulzbach!

 

 

09.10.2018 in Wahlkreis

Volles Haus zum Ende des Wahlkampfs bei der SPD im Capitol

 

Das Haus war rappelvoll bei den Sozialdemokraten am Montag zu ihrer Wahlkampfabschlussveranstaltung im Capitol in Sulzbach-Rosenberg. Politische Mandatsträger von der kommunalen Ebene bis hin zum Generalsekretär der Bayern SPD Uli Grötsch waren erschienen. Nach einer Fragerunde, moderiert durch Andreas Hahn, in welcher die SPD-Kandidaten zur Landtags- und Bezirkstagswahl ihre Positionen kund tun konnten, gab es mit dem Auftritt des Kabarettisten Dr. Oliver Tissot noch ein echtes Schmankerl für die Lachmuskeln.

27.09.2018 in Landespolitik

Bericht aus der Ambergerzeitung

 

Hier ein Auszug der Amberger Zeitung zum "Wahl-Grillen"

11.08.2018 in Ortsverein

Sommerfest Schnaittenbach

 

07.08.2018 in Lokalpolitik

Unsere SPD Landtags- und SPD Bezirkskandidaten stellen sich vor

 

Ort: Capitol, Bayreuther Straße 4, 92237 Sulzbach Rosenberg

Unsere SPD Landtags- und SPD Bezirkskandidaten stellen sich vor.
Landtagskandidaten
Uwe Bergmann, Dr. Armin Rüger
Bezirkskandidaten
Richard Gaßner, Peter Danninger

16.07.2018 in Landespolitik

Mobilfunk – Grötsch: „Auf jeder Palme in Vietnam gibt es mehr Netz als bei uns“

 
  •  

„Für ein lückenloses Handynetz darf sich der Infrastrukturminister nicht mit Absichtserklärungen zufriedengeben. Er muss die Mobilfunkriesen zwingen, sonst verharren wir in der digitalen Steinzeit.“

Mit diesen Worten kritisiert der Generalsekretär der BayernSPD Uli Grötsch, MdB, die Ergebnisse eines Treffens zwischen dem zuständigen 'Digitalminister' Andreas Scheuer und den Spitzen von Mobilfunkkonzernen, Ländern und Kommunen. Schon Scheuers CSU-Vorgänger im Ministerium, Herr Dobrindt, habe für das laufende Jahr eine vollständige Netzabdeckung versprochen, so Grötsch weiter. Jetzt soll es erst 2021 so weit sein:

„Fototermine stopfen keine Funklöcher. Wenn es um die Vergabe der Lizenzen für den künftigen Mobilfunkstandard 5G geht, brauchen wir eine Pflicht, 5G auch in ländliche Gebiete zu bringen, garniert mit empfindlichen Strafgeldern, falls die Konzerne ihrer Pflicht nicht nachkommen. Es kann nicht sein, dass es auf jeder Palme in Vietnam mehr Handynetz gibt als bei uns.“

Quelle: SPD Bayern

22.06.2018 in Allgemein

Natascha Kohnen in Amberg

 

12.06.2018 in Landespolitik

GBW-Wohnungsverkauf: EU-Brief belastet Söder – Natascha Kohnen: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht

 

Ein Brief des ehemaligen EU-Wettbewerbskommissars Joaquín Almunia aus dem Jahr 2013 belastet Markus Söder. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtete legt der Brief nahe, dass die 33.000 GBW-Wohnungen vom Freistaat Bayern hätten übernommen werden können. Dies hatte der heutige Ministerpräsident stets vehement bestritten. Die Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin der BayernSPD Natascha Kohnen dazu:

„Uns ist nicht erst jetzt klar: Herr Söder hat gelogen und die Mieterinnen und Mieter verkauft. Er hat gewusst, dass er mit der Übernahme der GBW-Wohnungen tausenden Menschen den Wohnraum und damit ihre Heimat hätte sichern können. Bewusst hat er sich gegen die Mieterinnen und Mieter und für die Investoren entschieden, das ist unanständig.

Seine Behauptung, der Freistaat hätte die 33.000 GBW-Wohnungen nicht übernehmen können, ist nun schwarz auf weiß widerlegt – die EU-Kommission hatte dem damaligen Finanzminister sogar nahegelegt mitzubieten. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Herr Söder, der sich gern auf christliche Gebote stützt, hat gegen das achte Gebot verstoßen: Du sollst nicht lügen.“

07.06.2018 in Kommunalpolitik

Ortsbesuch bei der Firma Stahlgruber in Sulzbach-Rosenberg

 

Die Firma Stahlgruber in Sulzbach-Rosenberg stand diesmal auf dem Besuchszettel der SPD-Kreisvorstandschaft mit ihrem Vorsitzenden und Landtagskandidaten Uwe Bergmann. Vorstandsmitglied Holger Joschko, zuständig für die Datenverarbeitung im Logistikzentrum für alle Belange von KfZ-Werkstätten, führte die Besucher, unter ihnen auch stellvertretende Landrätin Brigitte Bachmann, über das über 100.000 Quadratmeter große Betriebsgelände.

Zu Beginn stellte Markus Stauber aus der Personalabteilung die Firma vor und wartete mit beeindruckenden Zahlen auf: 750 Mitarbeiter am Standort, 465.000 Lagerplätze, 100 Millionen Euro Warenbestand und bis zu 90.000 Warenauslagerungen pro Tag. Täglich werden bis zu 2400 Kundenbelieferungen durchgeführt. Über 100 Millionen Euro seien bisher am Standort Sulzbach-Rosenberg investiert worden. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Achim Bender, erinnerte an die Anfänge der Betriebsansiedlung in den 90er Jahren, wo zunächst von 70 Arbeitskräften ausgegangen wurde. Stahlgruber habe sich auch mit Hilfe der Stadtverwaltung und des Stadtrats zu einer Erfolgsgeschichte in der Unternehmensvielfalt in Sulzbach-Rosenberg entwickelt, so Bender. Beim anschließenden Rundgang mit Holger Joschko konnten sich die Vorstandsmitglieder der SPD von der Weitläufigkeit des Geländes, der Effizienz der Ein- und Auslagerung der Produkte und der Warenvielfalt mit 190.000 Artikeln überzeugen. Stellv. Landrätin Brigitte Bachmann lobte besonders, dass die Firma Stahlgruber auch Ausbildungsplätze zur Verfügung stelle. Zum Abschluss dankte Uwe Bergmann den beiden Ansprechpartner für die interessanten Erläuterungen. Er betonte: „Mobilität ist heute die Voraussetzung für das Fortbestehen und kontinuierliches Wachstum in der modernen Wirtschaftswelt. Stahlgruber leistet hier deutschlandweit mit über 5000 Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag.“

08.05.2018 in Veranstaltungen

Bericht der Sulzbach-Rosenberger-Zeitung zum Jahresempfang der Sulzbach-Rosenberger SPD

 

Er ist Fraktionsvorsitzender der SPD im Bayerischen Landtag und befindet sich im Wahlkampf. Und obwohl den Sozialdemokraten im Freistaat schlechte Umfragewerte um die Ohren fliegen, setzt Markus Rinderspacher beim SPD-Jahresempfang nicht auf Populismus, sondern hält ein Plädoyer für "mehr Demokratie".

Traditionell stehen bei solchen Anlässen die Vertreter des Ehrenamtes im Mittelpunkt, denen die Politiker auch am Sonntag im Capitol ausgiebig für ihren Einsatz dankten. Ortsvereinsvorsitzender Achim Bender verwies auf eine maßgeblich durch die SPD mit beeinflusste positive Entwicklung der Herzogstadt. Er mahnte den politischen Mitbewerber auch, sich statt persönlicher Angriffe auf das Stadtoberhaupt besser um das Wohl der Kommune durch konstruktive Mitarbeit im Stadtrat zu konzentrieren.

Bürgermeister Michael Göth erinnerte an die erfolgreiche Umstrukturierung, gute Rahmenbedingungen und kommende Aufgaben, die den Einsatz aller Fraktionen zum Wohle der Stadt verlangten. SPD-Kreisvorsitzender und Landtagskandidat Uwe Bergmann nutzte den Empfang zur Vorstellung seiner Person und stärkte den versammelten Gästen den Rücken. "5,2 Millionen engagierte Menschen im Ehrenamt sind in Bayern die größte Bürgerbewegung."

07.05.2018 in Veranstaltungen

Bericht SRZ zum Jahresempfang der SPD Sulzbach-Rosenberg

 

"Mehr Demokratie wagen", lautet einer der Kernsätze des ersten SPD-Kanzlers Willy Brandt. Diese Botschaft nahm am Sonntag SPD-Landtagsfraktionsvorsitzender Markus Rinderspacher (Dritter von links) beim Jahresempfang des sozialdemokratischen Ortsvereinsvereins auf, um den Gästen vor Augen zu führen, was demokratisches Bewusstsein ausmacht.

Im Capitol sprach der Landespolitiker vor allem die vielen Ehrenamtlichen an, denen auch in den Redebeiträgen von (von links) Ortsvereinsvorsitzendem Achim Bender, Kreisvorsitzendem und Landtagskandidaten Uwe Bergmann sowie von Bürgermeister Michael Göth die direkte Ansprache galt. Ihnen dankte Rinderspacher für die Mitgestaltung der Gesellschaft. "Sie stärken unsere Demokratie mit ihrer Zeit und ihrer Empathie."

News

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

03.12.2018 16:54 Wir lassen die Kommunen beim Diesel nicht allein
Anlässlich des bevorstehenden Dieselgipfels im Kanzleramt betont Sören Bartol: Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche die Aufstockung der Mittel für das Sofortprogramm ‚Saubere Luft‘ beschlossen. „Unser Ziel ist es, saubere Luft in den Städten zu erreichen und Fahrverbote zu verhindern. Wir lassen die Kommunen dabei nicht allein. Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche

02.12.2018 17:05 Blockchain und FinTechs: Innovationen fördern und Verbraucherschutz stärken
Viele junge Unternehmen bauen bei ihren Geschäftsmodellen mittlerweile auf die Blockchaintechnologie. Die SPD-Bundestagsfraktion hat Chancen und Risiken der Blockchain heute in einem Fachgespräch mit Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Jakob von Weizsäcker, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Friederike Ernst, Generalsekretärin des Blockchain Bundesverband e.V. und anderen diskutiert. Wir setzen uns für eine zukünftige

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Wetter-Online

Besucher:1621427
Heute:16
Online:1

Schuldenuhr BayernLB

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner