Geldregen für Freibäder?

Veröffentlicht am 12.10.2017 in Landespolitik

„Geldregen für Freibäder“. Ganz so weit ist es noch nicht, stellt MdL Reinhold Strobl (SPD) fest, welcher seit gut 10 Jahren an dem Thema dran ist. Immer wieder habe er oder auch die SPD-Fraktion Anfragen bzw. Anträge auf Förderung der Renovierung von Freibädern gestellt.

Immer wieder seien diese Anfragen negativ beschieden bzw. Anträge von der CSU-Mehrheit abgelehnt worden. Vor Ort habe es zwar Versprechungen gegeben, bei Nachfrage hätten sich diese aber als Luftblase herausgestellt.  

„Wer jetzt meint, dass es bald eine Förderung gibt, irrt.“

In Wirklichkeit solle erst eine Arbeitsgruppe eingerichtet werden, um eine entsprechende Strukturentwicklung hinzubekommen. Ergebnisse könnten frühestens mit dem Doppelhaushalt für die Jahre 2019/2020 vorgelegt werden.

 

Dabei, so Strobl, könnte auch schon mit dem nächsten Nachtragshaushalt etwas für die betroffenen Kommunen getan werden. Erst am 28. September war dieses Thema im Haushaltsausschuss. Strobl: „Ich machte darauf aufmerksam, dass bei einer Schließung eines Freibades u.U. Familien 50 km fahren müßten, um ein Schwimmbad zu erreichen. Wie sollten da Kinder das Schwimmen lernen?“

 

Zumindest hatte Vorsitzender Peter Winter zugesichert, dieses Thema mit in die Verhandlungen zum kommunalen Finanzausgleich mitzunehmen. Was Finanzminister Söder angehe, komme „die göttliche Eingebung“ ziemlich spät und es sei auch noch nicht sicher, ob er diese Eingebung annehme. Erst kämen die Wahlen und dann müsse man sehen, so Strobl, was von dieser CSU-Ankündigung noch übrig bleibe.

 

 

Presseerklärung

 

Reinhold Strobl, MdL

 

Bürgerbüro

Birkenweg 33

92253 Schnaittenbach

Tel. 09622-703636

Fax 09622-703635

E-Mail: reinhold.strobl@bayernspd-landtag.de

www.reinhold-strobl.de

https://www.facebook.com/StroblReinhold

 

 
Besucher:1621427
Heute:55
Online:1

MdL Reinhold Strobl

„Ich bin interessiert an Informationen aus dem Landtag": Reinhold.strobl@bayernspd-landtag.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Schuldenuhr BayernLB

Wetter-Online

News

19.10.2017 19:21 Der schwarzen Ampel gehören drei Klientelparteien an
Carsten Schneider im Interview mit der WELT Carsten Schneider, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, erwartet interessengeleitete Politik der Jamaikapartner. Seine Fraktion werde seriöse Oppositionsarbeit leisten – AfD und Linke sieht er im polemischen Überbietungswettbewerb. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner