SPD-Kreisverband Amberg-Sulzbach

Herzlich Willkommen

 

Auf der Internetseite des SPD Kreisverbandes Amberg-Sulzbach!

 

 

20.06.2016 in Veranstaltungen

Erlebnisführung in Amberg mit der Stadtlupe

 

„Feuer, Wasser, Erde, Luft“ – Zu einer Erlebnisführung mit der Stadtlupe Amberg lädt MdL Reinhold Strobl am Freitag, 8. Juli, 20 Uhr, ein.

Die Führung versetzt die Teilnehmer in die Oberpfalz des 19. Jahrhunderts zurück. Sie beginnt mit einem in dieser Zeit üblichen deftigen Abendessen und lässt im Fackelschein geheimnisvolle Figuren lebendig werden. Die Stadtlupe (Hannelore Zapf) hat hier mit den Sagengestalten aus dem Schönwerth-Schatz eine interessante nächtliche Führung erarbeitet.

Der Preis für die Führung beträgt incl. Abendessen 18 Euro.

Interessenten können sich bis spätestens 24. Juni (!) im Bürgerbüro von MdL Reinhold Strobl (Tel. 09622-703636, E-Mail: reinhold.strobl(at)bayernspd-landtag.de) anmelden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung unbedingt nötig. Treffpunkt: Hof der Fronfeste.

31.05.2016 in MdB und MdL

Inge Aures und Reinhold Strobl besuchten die Sozialdemokraten in Budapest

 

Als Viktor Orbán, ungarischer Regierungschef (Fidesz), hilfebedürftige Flüchtlinge zu Fuß von Budapest über die Autobahn in Richtung  österreichische Grenze gehen ließ und anfing, einen Zaun bauen zu lassen, interessierte MdL Reinhold Strobl (SPD), wie die Menschen in Ungarn wirklich zu diesem Thema stehen und auch, was die ungarischen Sozialdemokraten zu diesem Thema und auch zu Europa sagen. Vilmos Szabó, ehem. Staatssekretär im Außenministerium, war der erste Ansprechpartner. 

Aus diesem Kontakt entwickelte sich reger Mailverkehr mit der Einladung, nach Ungarn zu kommen. Im Auftrag der SPD-Landtagsfraktion waren nun MdL Inge Aures (Vizepräsidentin des Bayer. Landtages) und Reinhold Strobl in Budapest und führten dort Gespräche mit hochrangigen ungarischen Politikern – an der Spitze mit dem Partei- und Fraktions-Vorsitzenden der größten demokratischen Oppositionspartei MSZP, József Tóbiás. Inge Aures, die vor einiger Zeit bei einem Essen auf Einladung des bayerischen Ministerpräsidenten Seehofer, mit Orbán dabei war, zeigte sich erschüttert über das, was dort Orbán von sich gegeben hatte.

25.05.2016 in MdB und MdL

Müssen Bäume und Sträucher für Trinkwasser weichen?

 

Müssen Bäume und Sträucher für Trinkwasser entfernt werden? Das fragt sich der Abgeordnete Reinhold Strobl (SPD) und gibt diese Frage in einem Brief an die bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf weiter.

Ihn beunruhigten Meldungen, wonach auf die Fassungsbereiche der oberflächennahen Trinkwasserquellen ein massiver Kahlschlag zukomme. Rund um die Quellen müsse der Boden von Bäumen und Sträuchern freigehalten werden und das großflächig. Allein im Bereich des Forstbetriebes Flossenbürg müssten laut einer Pressemeldung 50 Hektar Wald gerodet werden. „Eine Fläche so groß wie ca. 70 Fußballfelder“. Das ist enorm, findet der Abgeordnete aus Schnaittenbach.

23.05.2016 in Gesundheit

Glyphosat - Gesundheit geht vor!

 

Milch, Getreide, Bier - das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird immer wieder in Lebensmitteln nachgewiesen.

Alles ganz harmlos?

Die Wissenschaft ist sich nicht einig. Deshalb im Zweifel für unsere Gesundheit.

Die SPD trägt eine erneute Zulassung von Glyphosat für den Einsatz auf unseren Feldern und in unseren Gärten nicht mit.

Denn.....

20.05.2016 in Landespolitik

Besorgniserregendes Ladensterben gerade in ländlichen Gebieten

 

Landtags-SPD will Gesamtkonzept zur Sicherung der Nahversorgung – Besorgniserregendes Ladensterben gerade in ländlichen Gebieten!

In jeder vierten bayerischen Kommune gibt es keinen Lebensmittelmarkt mehr. In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der Läden von 6501 auf 5883 gesunken, wie das bayerische Innenministerium auf eine Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Adelt einräumen musste. Er kümmert sich als Sprecher für kommunale Daseinsvorsorge intensiv um diese alarmierende Entwicklung. Mittlerweile müßten 510 Kommunen in Bayern, so MdL Reinhold Strobl,  ohne eine wohnortnahe Versorgung mit den Dingen des alltäglichen Bedarfs auskommen. 158 davon haben nicht einmal mehr einen Bäcker oder Metzger. Im Schnitt machten in den letzten 15 Monaten monatlich fünf Läden zu. Strobl: „Diese Entwicklung geht auch bei uns im Landkreis nicht spurlos vorbei.“

20.05.2016 in Landespolitik

Unwürdiges Spiel der CSU

 
Logo_

Die CSU treibt ein unwürdiges Spiel auf Kosten der Einsatzkräfte der organisierten Ersten Hilfe und anderer ehrenamtlicher Helfer! 

Der Reihe nach: Die Landtags-SPD hatte bereits am 17. März 2015 (Drs. 17/5792) einen Antrag in den Landtag eingebracht, mit dem die Staatsregierung aufgefordert werden sollte, einen Gesetzentwurf zur Rettungshelfergleichstellung vorzulegen. Dieser Antrag wurde von der CSU-Mehrheit mit der Begründung abgelehnt, dass die von den Integrierten Leitstellen alarmierten Kräfte gemäß § 44 Abs. 1 der Ausführungsverordnung zum Rettungsdienstgesetz ja bereits freigestellt würden.

17.05.2016 in Kreisvorstand

SPD sieht TTIP kritisch!

 

„Auch in Bayern kommt der Strom nicht aus der Steckdose, sondern er muß irgendwie erzeugt werden.“ SPD-Kreisvorsitzender Uwe Bergmann fasste mit diesen Worten das Unbehagen über die entsprechende Gerichtsentscheidung und die Politik der CSU-Staatsregierung zusammen.

Die Staatsregierung habe keine Antwort darauf, wie sie die Energiewende schaffen wolle. Die Bürger und die Gemeinden im Landkreis seien dagegen vorbildlich, was die Erzeugung regenerativer Energie anbelange. Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Wohnhäusern und Stallungen, über 20 Windräder und etliche Biogasanlagen im Landkreis würden von einem Problembewusstsein zeugen. Dabei müsse die Erzeugung von Strom auch immer im Einklang mit der Natur stehen.

Wer in Bayern keinen regenerativen Strom erzeugen wolle, so Georg Söldner, müsse ihn mit großen Leitungen aus dem Norden beziehen. Aber Trassen seien auch nicht gewollt. Bayern sei auf dem besten Wege, die angebliche Vorreiterrolle in Sachen Energiewende zu verlieren.

13.05.2016 in MdB und MdL

JobErfolg 2016 – Integrationspreis Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz

 

MdL Reinhold Strobl appelliert an Unternehmen und Behörden!

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Integrationspreis. „JobErfolg 2016 – Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz“ heißt er und zeichnet Arbeitgeber aus, die besondere Anstrengungen unternommen haben, Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben zu integrieren. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit von Behinderten hervorzuheben, und gleichzeitig Arbeitgeber zu ermutigen, Menschen mit Behinderung in das Erwerbsleben einzubinden.

Nähere Informationen zu den Bewerbungskriterien und die entsprechenden Antragsformulare finden Interessierte unter www.zbfs.bayern.de/behinderung-beruf/arbeitgeber/joberfolg

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2016. Die Preisverleihung findet am 02. Dezember 2016 in Nürnberg statt.

Strobl ist sich sicher, dass es auch im Landkreis Firmen und Behörden gibt, die sich durch ihr beispielhaftes Engagement bei der Beschäftigung von Menschen mit und ohne Behinderung am Arbeitsplatz auszeichnen.

12.05.2016 in MdB und MdL

Oberpfälzer Abgeordnete in wichtigen Funktionen!

 

Heute wurde MdL Margit Wild (Regensburg) zur tellv. Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Bayern gewählt. Sie gehört auch weiterhin dem Bildungsausschuss an.

Den Arbeitskreis Verfassung, Recht und Parlamentsfragen leitet weiterhin Franz Schindler (Schwandorf). Er ist auch Vorsitzender des Rechtsausschusses. Wirtschaftspolitische Sprecherin ist und bleibt Annette Karl (Weiden). Sie leitet auch den Arbeitskreis Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie. Dem wichtigen Haushalts- und Finanzausschuss gehört Reinhold Strobl (Amberg-Sulzbach) an. Er ist auch Mitglied des Landesdenkmalrates.

Damit sind die Oberpfälzer SPD-Landtagsabgeordneten an wichtigen Stellen im Landtag platziert.

11.05.2016 in Kommunalpolitik

129. 400 Euro aus der Bayerischen Landesstiftung für Amberg und den Landkreis

 

129. 400 Euro aus der Bayerischen Landesstiftung für Amberg und den Landkreis Amberg-Sulzbach.

Wertvolle Zuschüsse für Denkmalschutz-Projekte.

In seiner gestrigen Sitzung hat der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung wieder über Förderanträge aus ganz Bayern entschieden. Darunter waren auch Anträge aus Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach. Wie der SPD-Landtagsabgeordnete und stellvertretendes Mitglied im Stiftungsrat Reinhold Strobl mitteilt, wurden insgesamt 129.400 Euro für Denkmalschutz-Projekte bewilligt.

Folgende konkrete Zuschüsse hat der Stiftungsrat beschlossen:

Besucher:1621427
Heute:44
Online:1

MdL Reinhold Strobl

„Ich bin interessiert an Informationen aus dem Landtag": Reinhold.strobl(at)bayernspd-landtag.de

Schuldenuhr BayernLB

Wetter-Online

News

17.06.2016 06:30 In eigener Sache: Neue Forumsoftware – übersichtlichere Struktur
Das Herzstück der WebSozi-Kommunikation – das Forum – wurde mit einer modernen Forensoftware ausgestatte. Basis ist jetzt Burning Board® von der WoltLab® GmbH. Notwendig geworden ist dies aufgrund der fehlenden Aktualisierungen der bisherig genutzten Software. Die Umstellung wurde gleichzeitig zu einer Verschlankung der Themenbereiche genutzt. Dadurch wird das Forum deutlich übersichtlicher und benutzerfreundlicher. Eingeteilt ist

16.06.2016 06:30 WebSozis Seite des II. Quartals 2016 – lars-winter.jetzt
Der Winter bringt den Sommer Gar nicht kalt kommt die Webseite von Lars Winter auf den Bildschirm. Mit seiner Seite lars-winter.jetzt, für seine Bürgermeisterkandidatur extra eingerichtet, zeigt er was eine aktuelle Homepage alles bieten sollte. Aktuelle Beiträge, Videoblogs, Links zu den Social-Media-Auftritten und natürlich umfangreiche Informationen über den Kandidaten. Die Homepage wurde mit einem responsiven

15.06.2016 11:10 SPD setzt sich für Einführung der Finanztransaktionssteuer ein
Die SPD-Bundestagsfraktion widerspricht der Einschätzung der niederländischen Ratspräsidentschaft, dass die Einführung der europäischen Finanztransaktionssteuer vor dem Scheitern stehe. Dies ist aktuell nicht zu erkennen. Es hat in den vergangenen zwölf Monaten große substantielle Fortschritte bei den Verhandlungen gegeben. Am Ende dieser Woche gibt es eine gute Gelegenheit, diese Fortschritte in konkrete Ergebnisse umzusetzen. „Mit großer

15.06.2016 10:58 Info der Woche: Siegeszug der Energiewende
Sicher. Sauber. Bezahlbar. 2014 haben wir dafür gesorgt, dass Strom bezahlbar bleibt. Jetzt kommt der nächste Schritt: mit einer besseren Abstimmung beim Ausbau der erneuerbaren Energien und des Stromnetzes. Gut fürs Klima. Und gut für die Verbraucher: Der Ausbau der Erneuerbaren geht weiter. Damit erreichen wir unsere ehrgeizigen Klimaschutz-Ziele und sichern hundertausende Arbeitsplätze im Handwerk

04.06.2016 09:11 Klare Regeln für Leiharbeit und Werkverträge
Gute Arbeit muss fair bezahlt werden Nach Mindestlohn und Rente ab 63 setzt die SPD ein weiteres zentrales Wahlversprechen um. Das Kabinett beschloss am Mittwoch einen Gesetzentwurf von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) zur Bekämpfung des Missbrauchs von Leiharbeit und Werkverträgen. „Leiharbeit und Werkverträge geben unserer Wirtschaft Flexibilität. Wir wollen verhindern, dass sie missbraucht werden, um

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner