SPD-Kreisverband Amberg-Sulzbach

Herzlich Willkommen

 

Auf der Internetseite des SPD Kreisverbandes Amberg-Sulzbach!

 

 

13.02.2017 in Topartikel Veranstaltungen

Politischer Aschermittwoch des SPD Kreisverbandes Amberg-Sulzbach

 

Der SPD Kreisverband Amberg-Sulzbach lädt sehr herzlich ein zum traditionellen

 

politischen Aschermittwoch in Vilshofen (Gemeinde Rieden)

am Mittwoch, 01.03.2017 ab 09:30 Uhr im Gasthaus Ochsenwirt, Vilshofen!

 

Es spricht die Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags, Inge Aures, MdL!

20.02.2017 in Landespolitik

Geht das 10.000 Häuser Programm weiter – Haushaltspolitiker Reinhold Strobl fragt nach

 

Den Bürger unterstützen beim effizienten Bauen und Sanieren. So ist das Förderprogramm für Häuslebauer und Sanierer überschrieben. Es heißt 10.000 Häuser Programm und fördert innovative Techniken bei Neubauten und Sanierungen. Das Programm erfreut sich, seitdem es freigegeben wurde, einer so großen Nachfrage, dass es die Staatsregierung vorübergehend eingestellt hat. Die Anzahl der Anträge habe die Erwartungen deutlich übertroffen, so dass aus haushaltsrechtlichen Gründen ein Antragstopp erforderlich geworden sei.

Das antwortet die Staatsregierung auf eine Anfrage von MdL Reinhold Strobl. „Wann können wieder Anträge gestellt werden?“, fragte Strobl die Staatsregierung. Die Staatsregierung antwortete, das Programm solle zeitnah fortgesetzt werden. Die hierzu notwendigen Abstimmungsgespräche würden derzeit stattfinden. „Es ist halt schade, dass Bauherren und Sanierer, die jetzt im Moment eine Förderung beantragen möchten, leer ausgehen. Ich hoffe, dass die Staatsregierung, das Förderprogramm so schnell wie möglich wieder freigibt“. Mehr Infos: www.EnergieBonus.Bayern.de

 

15.02.2017 in Kreisvorstand

Martin Schulz beflügelt die SPD

 

Zu einer Arbeitssitzung traf sich der SPD Kreisvorstand Amberg-Sulzbach im Bistro-Café Schloss-Treff in Hirschau. Zunächst erläuterte die Besitzerin Johanna Erras-Dorfner das Konzept des Schloss-Treffs. Ihre Idee war einen Treffpunkt zu schaffen, in dem das Thema Gesundheit das zentrale Element sei. Von gesunder Ernährung in Form von Lebensmitteln aus einem kleinen Bio-Laden oder Speisen aus dem Bistro über Beratungsangeboten bis hin zu kulturellen Angeboten dreht sich im Schloss-Treff alles um einen ganzheitlichen Gesundheitsansatz. Uwe Bergmann dankte Frau Erras-Dorfner für die Vorstellung des Schloss-Treffs und wünschte Ihr viel Erfolg.

 

Im politischen Teil der Vorstandssitzung ging Kreisvorsitzender Uwe Bergmann auf den Wechsel an der Spitze der SPD ein. Martin Schulz als designierter Kanzlerkandidat und Parteivorsitzender habe der SPD Auftrieb gegeben, stellte Bergmann fest.

13.02.2017 in Veranstaltungen

Politischer Aschermittwoch des SPD Ortsvereins Ursensollen

 

Der SPD Ortsverein Ursensollen lädt sehr herzlich zum

politischen Aschermittwoch

am Mittwoch, 01.03.2017

im Gasthaus Reif, Ursensollen ein!

Als Hauptredner konnte der Vorsitzende des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur, MdB Martin Burkert, gewonnen werden.

Beginn der Veranstaltung: 19:30 Uhr!

 

 

08.02.2017 in Kreisvorstand

Einladung zur Kreisvorstandssitzung

 

Der SPD Kreisvorstand Amberg-Sulzbach trifft sich am

Donnerstag, 09.02.2017 um 19:00 Uhr

im Bistro-Schlosscafe Hirschau zu seiner nächsten Sitzung.

Bereits um 18:00 Uhr findet ein Besuch der Schlossbrauerei Hirschau statt.

Alle Vorstandsmitglieder, Ortsvereinsvorsitzende und Mitglieder sind herzlich eingeladen.

08.02.2017 in Veranstaltungen

Anmeldeschluss 15.02.2016 - Kreisverband fährt nach Flandern!

 

Nach dem Motto „Europa erkunden“ unternimmt die SPD jedes Jahr eine Reise in eine andere Richtung Europas. Nächstes Jahr ist Flandern das Ziel der Reise des SPD-Kreisverbandes.

 

In der Zeit vom 08. bis 12. Juni 2017 geht es nach Brügge.

 

Übernachtet wird dort in einem modernen 4 Sterne-Hotel in der historischen Altstadt. Brügge - die Hauptstadt Westflanderns - mit den herrlichen Zunfthäusern, Kirchen und den stimmungsvollen Kanälen wird vielfach als eines der „schönsten Freilichtmuseen der Erde“ beschrieben. Mehr als 200 Gebäude stehen unter Denkmalschutz. Natürlich gibt es da auch eine Bootsfahrt auf den Kanälen von Brügge. In einem Gebäude aus dem 15. Jhd. bekommen die Teilnehmer einen Einblick in die 4.000 Jahre alte Geschichte des Kakaos und der Schokolade.

 

04.02.2017 in Landespolitik

Bewegung auch in Bayern - Natascha Kohnen wird Spitzenkandidatin

 

Mit der Nominierung von Natascha Kohnen als Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2018 kommt auch in Bayern Bewegung in die politische Landschaft. Davon bin ich fest überzeugt. Ich schätze meine Landtagskollegin als scharfzüngige Rednerin. Sie ist eine große Sympathieträgerin, welche die Menschen in Bayern begeistern kann. In vielen Debatten und Fernsehdiskussionen hat sie das deutlich gemacht. Als Energieexpertin hat sie sich einen Namen gemacht. Nachdem ich selbst nicht mehr kandidiere, wird es mir ein Herzensanliegen sein, sie und die SPD in Bayern zu unterstützen.

Es ist an der Zeit, dass die CSU in Bayern vom hohen Ross herunterkommt und ihre absolute Mehrheit verliert. Das würde Bayern sehr gut tun. Kohnen war auch schon einige Male im Landkreis. Sie war mit mir schon in mehreren Gemeinden unterwegs. Zuletzt unterstützte sie auch die Resolution zur Maxhütte und unterschrieb diese in Irsee.

Ich respektiere die Entscheidung des bisherigen Landesvorsitzenden Florian Pronold, Natascha Kohnen den Vortritt zu geben und selbst zurückzustehen. In Berlin macht er für Bayern als Parl. Staatssekretär eine gute Arbeit, die sich positiv vor allem auch für die Städte und Gemeinden in Bayern bemerkbar macht. Ich nenne hier nur die Verbesserung der Städtebau- und Wohnungsbauförderung.

Ich sehe nun einen positiven Trend für die SPD in Bayern. Ich bin mir sicher, dass die SPD eine gute Entwicklung in Bayern vor sich hat. Immer mehr Menschen wollen bei uns mitarbeiten. Sie sind bei uns herzlich willkommen!

01.02.2017 in Landespolitik

Vollständige Rettungshelfergleichstellung am Widerstand der CSU gescheitert

 
Logo_

SPD-Experte Wengert kann Benachteiligung gegenüber Feuerwehren nicht verstehen

Die vollständige Rettungshelfergleichstellung ist nun doch noch am Widerstand der CSU gescheitert. Die CSU-Fraktion lehnte es in der heutigen Sitzung des Innenausschusses des Bayerischen Landtags ab, die Helferinnen und Helfern der freiwilligen Hilfsorganisationen komplett mit Feuerwehrleuten gleichzustellen.

Die SPD-Fraktion hatte das beantragt. Dabei geht es vor allem um Freistellungsansprüche vom Arbeitsplatz, die Entschädigung der Arbeitgeber durch den Staat und die Erstattung von Aufwendungen für die Teilnahme an notwendigen Ausbildungsveranstaltungen sowie Sicherheitswachen und Bereitschaftsdiensten.

Der SPD-Rettungsdienstexperte und Vizepräsident des Bayerischen Roten Kreuzes, Dr. Paul Wengert, hat für diese Haltung der CSU kein Verständnis: "Ich kann es nicht nachvollziehen, warum die CSU diesen Helferinnen und Helfern verweigert, was für deren Kollegen der Feuerwehren selbstverständlich ist.

26.01.2017 in MdB und MdL

Staatsregierung verspricht Entschädigung beim Netzausbau in der Oberpfalz!

 

„Welche Schäden für die Landwirtschaft erwartet die Staatsregierung durch den Netzausbau Ostbayernring und Südostlink durch die Oberpfalz? Was wird die Staatsregierung tun, um die Zerstörung der Bodenstruktur durch Erderwärmung so gering wie möglich zu halten, wie hoch wird der tatsächliche Flächenverbrauch für den Netzausbau sein, usw.? Diese und weitere Fragen zum Netzausbau durch die Oberpfalz stellte der Abgeordnete Reinhold Strobl (SPD) der Staatsregierung.

Zu den Schäden, die von Landwirten, Wald- und Grundbesitzern durch den Netzausbau befürchtet werden, verspricht die Staatsregierung in schön formulierten Sätzen eine angemessene Entschädigung der betroffenen Grundstückseigentümer. Derzeit liege die übliche Entschädigungshöhe für die Eintragung des Leistungsrechts als Dienstbarkeit bei Erdkabeln bei 20 bis 30% des Verkehrswerts. Ernteausfälle sowie Aufwuchsschäden während der Bauzeiten infolge von Bauarbeiten beim Netzbau würden zusätzlich entschädigt werden. Sollten später weitere Beeinträchtigungen der Nutzfläche auftreten, würden auch diese entschädigt werden, verspricht die Staatsregierung. „Wir nehmen die Verantwortlichen beim Wort, wenn es so weit ist“, verspricht der Abgeordnete. 

18.01.2017 in Landespolitik

SPD-Landtagsabgeordnete unterstützen Initiative Hochofen-Plaza

 

Mit einer Vielzahl Unterschriften von SPD-Landtagsabgeordneten kommt MdL Reinhold Strobl - der sich z.Zt. auf der Klausurtagung der SPD-Landtagsfraktion in Kloster Irsee befindet, am Wochenende in den Landkreis zurück. Sie unterstützen mit Ihrer Unterschrift die Bemühungen der IG Freunde Rosenbergs und der Redaktion "Rosenbladl", den Hochofen und die Plaza als Denkmal an die Maxhütte-Tradition zu erhalten.

MdL Reinhold Strobl, Mitglied im Landesdenkmalrat, freut sich über diese Initiative, wenigstens den Hochofen und die Hochofen-Plaza zu erhalten. "Natürlich wäre es schön gewesen, das ganze Werk zu erhalten.das kann aber kein Mensch zahlen." meint der Finanzpolitiker. Deshalb schließt er sich der Meinung "Denkmalschutz dort, wo er richtig und sinnvoll ist!" an.
 

Besucher:1621427
Heute:13
Online:4

MdL Reinhold Strobl

„Ich bin interessiert an Informationen aus dem Landtag": Reinhold.strobl(at)bayernspd-landtag.de

Schuldenuhr BayernLB

Wetter-Online

News

20.02.2017 10:35 Info der Woche: Bessere Erwerbsminderungsrente
In Würde leben Wer hart gearbeitet hat und nach einem Unfall oder aufgrund einer Krankheit nicht mehr weitermachen kann, soll sich auf unsere Solidarität verlassen können. Deshalb hat die SPD durchgesetzt: mehr Geld für alle, die künftig Erwerbsminderungsrente beziehen. Die Rente für ein gutes Leben: Die Zurechnungszeit für eine Erwerbsminderungsrente wird stufenweise von 62 auf

19.02.2017 19:46 Live: Martin Schulz zu „Arbeit in Deutschland“
Sei live dabei, wenn Martin Schulz bei der SPD-Arbeitnehmerkonferenz „Arbeit in Deutschland“ über zentrale Herausforderungen der Arbeit der Zukunft sprechen wird. Wir übertragen am Montag, den 20. Februar ab circa 11 Uhr live aus Bielefeld. Und freuen uns auf Dich! www.spd.de

19.02.2017 18:47 Katarina Barley gratuliert Hannelore Kraft
Zur Nominierung von Hannelore Kraft zur Spitzenkandidatin der SPD Nordrhein-Westfalen erklärt SPD-Generalsekretärin Katarina Barley: Hannelore Kraft steht wie keine zweite für Nordrhein-Westfalen. Sie ist klug, warmherzig und durchsetzungsstark – alles gute Gründe, warum sie bei den Menschen im Land so beliebt ist. Sie ist eine erfolgreiche Ministerpräsidentin, die Nordrhein-Westfalen auch in den kommenden Jahren gut

15.02.2017 08:00 „Miteinander in Vielfalt“ – Expertenkommission legt Leitbild für die deutsche Einwanderungsgesellschaft vor
Unter dem Vorsitz von Staatsministerin Aydan Özoğuz erarbeitete eine Expertenkommission der Friedrich-Ebert-Stiftung ein Leitbild für die deutsche Einwanderungsgesellschaft. Das Leitbild unter dem Motto „Miteinander in Vielfalt“ wurde nun der Öffentlichkeit präsentiert. Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der SPD Aziz Bozkurt erklärt dazu: Mit dem Leitbild unter dem Motto „Miteinander in Vielfalt“ schafft

14.02.2017 20:56 Klares Bekenntnis zur Friedlichen Revolution
Die Fraktionsführung der SPD-Bundestagsfraktion hat heute den Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals bekräftigt. Damit wird der Bau wie geplant in Berlin auf der Schlossfreiheit errichtet. Die SPD-Bundestagsfraktion bekräftigt damit ihr klares Bekenntnis zu der Leistung der ostdeutschen Bürgerinnen und Bürger. Durch ihren Mut wurde die Friedliche Revolution möglich, die in die Wiedervereinigung mündete. „Das Freiheits-

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 4 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner