SPD-Kreisverband Amberg-Sulzbach

Herzlich Willkommen

 

Auf der Internetseite des SPD Kreisverbandes Amberg-Sulzbach!

 

 

23.05.2017 in MdB und MdL

Sanierung bei laufendem Verkehr – geht das?

 

Die Eisenbahnbrücke über die Regensburger Straße hin zur Amberger Innenstadt soll erneuert werden. Die Bahn AG stimmte bereits im Januar 2016 einer Erneuerung der über die Regensburger Straße (B 85) führenden Bahnbrücke zu. Diese umfangreiche Baumaßnahme hätte eine Vollsperrung der Regensburger Straße, so will es die Bahn. Der Verkehr müsste umständlich umgeleitet werden.

 

MdL Reinhold Strobl (SPD): „Ich werde immer wieder darauf angesprochen, wie es denn werden solle, wenn die Regensburger Straße total gesperrt werden müsste. Noch dazu so lange. Von bis zu einem Jahr ist die Rede.“ Sagt Strobl und fragte bei einem großen Bauunternehmen der Region, die auch Brücken bauen und sanieren, nach anderen Möglichkeiten.

21.05.2017 in Landespolitik

Natascha Kohnen neue Vorsitzende der BayernSPD

 

Beim Landesparteitag der BayernSPD in Schweinfurt wurde Natascha Kohnen zur neuen Vorsitzenden der BayernSPD gewählt. 

Als stellvertretende Landesvorsitzende stehen ihr Johanna Uekermann, Marietta Eder und Martin Burkert, MdB, zur Seite.

Neuer Generalsekretär der BayernSPD ist Uli Grötsch aus Weiden.

Aus der Oberpfalz wurden in den Landesvorstand gewählt:

  • Ismail Ertug, MdEP (Unterbezirk Amberg)
  • Carolin Wagner (Unterbezirk Regensburg)
  • Sebastian Koch (Unterbezirk Regensburg)

19.05.2017 in Veranstaltungen

Jahresempfang SPD Sulzbach-Rosenberg

 

19.05.2017 in Landespolitik

Statt Steuersenkungen für Großverdiener Investitionen in die Zukunft

 

Derzeit gibt es wieder große Diskussionen aufgrund der Steuer-Mehreinnahmen des Bundes, welche auch dem Freistaat zu Gute kommen.

 

„Aber Vorsicht“, so MdL Reinhold Strobl (Mitglied im Haushaltsausschuss des Bayer. Landtages). Die von CSU und CDU immer wieder geforderten allgemeinen Steuersenkungen von 15 Mrd. € klingen nach viel Geld. Heruntergerechnet für die Einzelnen bringe das kaum etwas. Erfahrungsgemäß hätten von Steuersenkungen meist vor allem Großverdiener etwas. „Das wäre nicht gerecht“ so Strobl.

Sinnvoller wären z.B. gebührenfreie Kindergarten-Plätze. Davon hätten die Familien etwas. Zusätzlich seien Steuersenkungen bis zum mittleren Einkommensbereich durchaus sinnvoll, eine Entlastung für Einkommensmillionäre aber nicht.

 

17.05.2017 in MdB und MdL

Besuch im Landtag

 

Für MdL Reinhold Strobl (SPD) gehört es zu den schönen Möglichkeiten eines Abgeordneten, immer wieder Bürgerinnen und Bürger aus der Region nach München in den Bayer. Landtag einladen zu können.

 

Fast 100 Teilnehmer machten sich am Montag auf den Weg nach München, um den Landtag zu besichtigen und sich von MdL Strobl die Arbeit eines Abgeordneten aufzeigen zu lassen.

 

Da ist zunächst die Arbeit in München, wo der Abgeordnete dem Haushalts- und Finanzausschuss angehört. Fast 60 Mrd. beträgt der Haushalt des Freistaates. Im Ausschuss ist er für die Einzelpläne Bildung, Land- und Forstwirtschaft und Infrastruktur zuständig. Er arbeitet im Landesdenkmalrat mit und ist stellv. Mitglied bei der Landesstiftung.

09.05.2017 in Veranstaltungen

Natascha Kohnen besucht Kreisverband Amberg-Sulzbach

 

Die Generalsekretärin der BayernSPD besuchte am 08.05.2017 den SPD Kreisverband Amberg-Sulzbach.

MdL Reinhold Strobl war es gelungen, Natascha Kohnen für eine öffentliche Kreiskonferenz im Gasthaus Dotzler in Freudenberg zu gewinnen.

Vor Beginn der Veranstaltung galt es allerdings ein organisatorische Problem zu lösen: die vorbereitete Bestuhlung des Saales war für die vielen Besucher bei weitem nicht ausreichend.

Nachdem alle Besucher einen Sitzplatz im brechend vollen Dotzlersaal gefunden hatten eröffnete Kreisvorsitzender Uwe Bergmann die Kreiskonferenz. Er dankte allen Ortsvereinen des Kreisverbandes, dem Stadtverband Amberg, den Arbeitsgemeinschaften und allen Gästen für ihren Besuch. Sein besonderer Dank galt dem gastgebenden Ortsverein Freudenberg, dem Team des Gasthauses und MdL Reinhold Strobl für die Organisation der Veranstaltung sowie den Vertretern der Medien für die Berichterstattung.

24.04.2017 in MdB und MdL

Befristete Arbeitsverträge an Hochschulen und im Bereich anderer Ministerien

 

Die Personalräte der Hochschulen in Bayern haben den Abgeordneten und Haushaltspolitiker Reinhold Strobl gebeten, ihre Petition mit der Forderung an die Staatsregierung, keine sachgrundlosen Befristungen im Bereich der Hochschulen mehr auszusprechen, zu unterstützen.

Seit 2013 sei es wohl so, dass im Bereich der Hochschulen verstärkt befristete Arbeitsverträge ausgestellt werden.

Strobl fragte deshalb bei der Bayerischen Staatsregierung nach, wie viele Arbeitsverhältnisse im Bereich der Zuständigkeiten der Ministerien, vor allem im Bereich der Hochschulen befristet seien. Die Staatsregierung bezog ihre Antwort auch auf die Anfrage eines anderen Abgeordneten, worin sie auf umfangreiches Zahlenmaterial verweist.

 

Seit dieser Zeit, stellt Strobl fest, habe sich eigentlich nichts zum Besseren gewendet.

 

21.04.2017 in Kreisvorstand

Kreisvorstand besucht Firma Aquado

 

14.04.2017 in Veranstaltungen

Diskussionsabend mit Florian von Brunn

 

Die Jusos Oberpfalz laden ein zum Diskussionsabend

 

Lebenswerte Oberpfalz! Nachhaltig leben und arbeiten wie geht es und was müssen wir dafür tun? 

am Freitag, 21.04.2017 um 19:00 Uhr im Gasthaus

"Alte Kaserne", Dekan-Hirtreiter-Straße 5, 92224 Amberg.

 

 

Besucher:1621427
Heute:47
Online:1

Unser Kanzlerkandidat

 

Martin Schulz

Für uns in den Bundestag

Johannes Foitzik

MdL Reinhold Strobl

„Ich bin interessiert an Informationen aus dem Landtag": Reinhold.strobl(at)bayernspd-landtag.de

Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Schuldenuhr BayernLB

Wetter-Online

News

23.05.2017 14:56 SPD stellt Leitantrag zum Regierungsprogramm vor
Mehr Gerechtigkeit in unserem Land Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner und mittlerer Einkommen – der SPD-Parteivorstand hat am Montag einstimmig einen Leitantrag für das SPD-Regierungsprogramm beschlossen. „Es geht in dem Programm darum, für mehr Gerechtigkeit in Deutschland zu sorgen, dafür steht die SPD“, sagte Generalsekretärin Katarina

23.05.2017 13:55 Elisabeth Selbert: Kämpferin für Gleichstellung wird geehrt
Eine große Sozialdemokratin wird Namensgeberin eines Bundestagsgebäudes. Elisabeth Selbert, eine der Mütter des Grundgesetzes, war eine zentrale Vorkämpferin für mehr Gleichberechtigung von Männern und Frauen. „‘Männer und Frauen sind gleichberechtigt.‘ Mit diesem Satz hat Elisabeth Selbert Geschichte geschrieben. So selbstverständlich er heute klingt, so umstritten war er bei der Formulierung unseres Grundgesetzes. Ursprünglich sollte das

23.05.2017 12:54 Mehr Rechte für Frauen in Arbeit sind mit CDU/CSU-Fraktion nicht zu machen
Ein Gesetz sollte Frauen ein Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit ermöglichen. Doch das Vorhaben aus dem Hause von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) ist nun endgültig gescheitert – am Bundeskanzleramt. „Mehr Rechte für Frauen in Arbeit sind mit CDU/CSU-Fraktion nicht zu machen. Das ist nicht nur frauenpolitisch von gestern, sondern auch wirtschaftlich unsinnig. Da hilft offenbar auch nicht, dass die Bundeskanzlerin

21.05.2017 14:13 Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken verbessern
Der Gesetzentwurf zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken ist ein wichtiger Schritt, um Hass und Straftaten im Netz zu bekämpfen. Im parlamentarischen Verfahren müssen aber noch Änderungen erreicht werden. „Es ist richtig und wichtig, dass die Anbieter der sozialen Netzwerke auch gesetzlich stärker in die Verantwortung genommen werden müssen. Es ist offensichtlich, dass das

20.05.2017 16:12 Der Bund wird zum Garanten für gleichwertige Lebensverhältnisse
Koalitionsfraktionen einigen sich bei Reform der Bund-Länder-Finanzen Die Spitzen der SPD- und der CDU/CSU-Fraktion haben noch offene Fragen bei der geplanten Bund-Länder-Finanzreform geklärt. Das Kooperationsverbot wird durchbrochen, eine Privatisierung von Bundesautobahnen ausgeschlossen. Am frühen Mittwochabend haben SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann, Unionsfraktionschef Volker Kauder und CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt vor der Presse die Details der Einigung über die zahlreichen Grundgesetzänderungen erläutert. Von 2020

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner