SPD-Kreisverband Amberg-Sulzbach

Herzlich Willkommen

 

Auf der Internetseite des SPD Kreisverbandes Amberg-Sulzbach!

 

 

25.05.2016 in MdB und MdL

Müssen Bäume und Sträucher für Trinkwasser weichen?

 

Müssen Bäume und Sträucher für Trinkwasser entfernt werden? Das fragt sich der Abgeordnete Reinhold Strobl (SPD) und gibt diese Frage in einem Brief an die bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf weiter.

Ihn beunruhigten Meldungen, wonach auf die Fassungsbereiche der oberflächennahen Trinkwasserquellen ein massiver Kahlschlag zukomme. Rund um die Quellen müsse der Boden von Bäumen und Sträuchern freigehalten werden und das großflächig. Allein im Bereich des Forstbetriebes Flossenbürg müssten laut einer Pressemeldung 50 Hektar Wald gerodet werden. „Eine Fläche so groß wie ca. 70 Fußballfelder“. Das ist enorm, findet der Abgeordnete aus Schnaittenbach.

23.05.2016 in Gesundheit

Glyphosat - Gesundheit geht vor!

 

Milch, Getreide, Bier - das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird immer wieder in Lebensmitteln nachgewiesen.

Alles ganz harmlos?

Die Wissenschaft ist sich nicht einig. Deshalb im Zweifel für unsere Gesundheit.

Die SPD trägt eine erneute Zulassung von Glyphosat für den Einsatz auf unseren Feldern und in unseren Gärten nicht mit.

Denn.....

20.05.2016 in Landespolitik

Besorgniserregendes Ladensterben gerade in ländlichen Gebieten

 

Landtags-SPD will Gesamtkonzept zur Sicherung der Nahversorgung – Besorgniserregendes Ladensterben gerade in ländlichen Gebieten!

In jeder vierten bayerischen Kommune gibt es keinen Lebensmittelmarkt mehr. In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der Läden von 6501 auf 5883 gesunken, wie das bayerische Innenministerium auf eine Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Adelt einräumen musste. Er kümmert sich als Sprecher für kommunale Daseinsvorsorge intensiv um diese alarmierende Entwicklung. Mittlerweile müßten 510 Kommunen in Bayern, so MdL Reinhold Strobl,  ohne eine wohnortnahe Versorgung mit den Dingen des alltäglichen Bedarfs auskommen. 158 davon haben nicht einmal mehr einen Bäcker oder Metzger. Im Schnitt machten in den letzten 15 Monaten monatlich fünf Läden zu. Strobl: „Diese Entwicklung geht auch bei uns im Landkreis nicht spurlos vorbei.“

20.05.2016 in Landespolitik

Unwürdiges Spiel der CSU

 
Logo_

Die CSU treibt ein unwürdiges Spiel auf Kosten der Einsatzkräfte der organisierten Ersten Hilfe und anderer ehrenamtlicher Helfer! 

Der Reihe nach: Die Landtags-SPD hatte bereits am 17. März 2015 (Drs. 17/5792) einen Antrag in den Landtag eingebracht, mit dem die Staatsregierung aufgefordert werden sollte, einen Gesetzentwurf zur Rettungshelfergleichstellung vorzulegen. Dieser Antrag wurde von der CSU-Mehrheit mit der Begründung abgelehnt, dass die von den Integrierten Leitstellen alarmierten Kräfte gemäß § 44 Abs. 1 der Ausführungsverordnung zum Rettungsdienstgesetz ja bereits freigestellt würden.

17.05.2016 in Kreisvorstand

SPD sieht TTIP kritisch!

 

„Auch in Bayern kommt der Strom nicht aus der Steckdose, sondern er muß irgendwie erzeugt werden.“ SPD-Kreisvorsitzender Uwe Bergmann fasste mit diesen Worten das Unbehagen über die entsprechende Gerichtsentscheidung und die Politik der CSU-Staatsregierung zusammen.

Die Staatsregierung habe keine Antwort darauf, wie sie die Energiewende schaffen wolle. Die Bürger und die Gemeinden im Landkreis seien dagegen vorbildlich, was die Erzeugung regenerativer Energie anbelange. Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Wohnhäusern und Stallungen, über 20 Windräder und etliche Biogasanlagen im Landkreis würden von einem Problembewusstsein zeugen. Dabei müsse die Erzeugung von Strom auch immer im Einklang mit der Natur stehen.

Wer in Bayern keinen regenerativen Strom erzeugen wolle, so Georg Söldner, müsse ihn mit großen Leitungen aus dem Norden beziehen. Aber Trassen seien auch nicht gewollt. Bayern sei auf dem besten Wege, die angebliche Vorreiterrolle in Sachen Energiewende zu verlieren.

13.05.2016 in MdB und MdL

JobErfolg 2016 – Integrationspreis Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz

 

MdL Reinhold Strobl appelliert an Unternehmen und Behörden!

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Integrationspreis. „JobErfolg 2016 – Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz“ heißt er und zeichnet Arbeitgeber aus, die besondere Anstrengungen unternommen haben, Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben zu integrieren. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit von Behinderten hervorzuheben, und gleichzeitig Arbeitgeber zu ermutigen, Menschen mit Behinderung in das Erwerbsleben einzubinden.

Nähere Informationen zu den Bewerbungskriterien und die entsprechenden Antragsformulare finden Interessierte unter www.zbfs.bayern.de/behinderung-beruf/arbeitgeber/joberfolg

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2016. Die Preisverleihung findet am 02. Dezember 2016 in Nürnberg statt.

Strobl ist sich sicher, dass es auch im Landkreis Firmen und Behörden gibt, die sich durch ihr beispielhaftes Engagement bei der Beschäftigung von Menschen mit und ohne Behinderung am Arbeitsplatz auszeichnen.

12.05.2016 in MdB und MdL

Oberpfälzer Abgeordnete in wichtigen Funktionen!

 

Heute wurde MdL Margit Wild (Regensburg) zur tellv. Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Bayern gewählt. Sie gehört auch weiterhin dem Bildungsausschuss an.

Den Arbeitskreis Verfassung, Recht und Parlamentsfragen leitet weiterhin Franz Schindler (Schwandorf). Er ist auch Vorsitzender des Rechtsausschusses. Wirtschaftspolitische Sprecherin ist und bleibt Annette Karl (Weiden). Sie leitet auch den Arbeitskreis Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie. Dem wichtigen Haushalts- und Finanzausschuss gehört Reinhold Strobl (Amberg-Sulzbach) an. Er ist auch Mitglied des Landesdenkmalrates.

Damit sind die Oberpfälzer SPD-Landtagsabgeordneten an wichtigen Stellen im Landtag platziert.

11.05.2016 in Kommunalpolitik

129. 400 Euro aus der Bayerischen Landesstiftung für Amberg und den Landkreis

 

129. 400 Euro aus der Bayerischen Landesstiftung für Amberg und den Landkreis Amberg-Sulzbach.

Wertvolle Zuschüsse für Denkmalschutz-Projekte.

In seiner gestrigen Sitzung hat der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung wieder über Förderanträge aus ganz Bayern entschieden. Darunter waren auch Anträge aus Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach. Wie der SPD-Landtagsabgeordnete und stellvertretendes Mitglied im Stiftungsrat Reinhold Strobl mitteilt, wurden insgesamt 129.400 Euro für Denkmalschutz-Projekte bewilligt.

Folgende konkrete Zuschüsse hat der Stiftungsrat beschlossen:

29.04.2016 in Arbeit & Wirtschaft

01. Mai 2016

 

Gute Arbeit verbindet!

Der gesetzliche Mindestlohn ist ein historischer Erfolg. Die Löhne steigen ebenso wie die Zahl guter Arbeitsplätze mit sozialer Sicherung.

Gute Arbeit: dafür kämpft die SPD - gemeinsam mit den Gewerkschaften.

Und wir haben noch viel vor!

Konkret heißt das:

29.04.2016 in MdB und MdL

Aufruf zum 1. Mai

 

„Für Gerechtigkeit am 1. Mai auf die Straße gehen“

 „Gerechtigkeit ist auch heute noch keine Selbstverständlichkeit. Es gibt viel, für das es sich lohnt, am 01. Mai auf die Straße zu gehen und an den Kundgebungen teilzunehmen“. Erinnert Abgeordneter Reinhold Strobl an denTag der Arbeit am 01. Mai.

Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität – dafür trete die Sozialdemokratie seit mehr als 150 Jahren ein. „Wir wollen, dass Menschen von ihrer Arbeit leben können, sozial abgesichert sind, nicht aufgrund von Geschlecht, Herkunft oder Hautfarbe diskriminiert werden. Soziale Gerechtigkeit ist auch heute keine Selbstverständlichkeit. Sie muss tagtäglich neu erkämpft werden.“

Die SPD forciere deswegen wichtige Themen im Sinne der Beschäftigten– allen voran das Gesetz zur Regulierung von Leiharbeit und Werkverträgen. „Wir wollen keine Einteilung in Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erster, zweiter oder dritter Klasse. Wir müssen dafür sorgen, dass der Mensch bei allen Veränderungen der Arbeitswelt nicht auf der Strecke bleibt. Fort- und Weiterbildung müssen ausgebaut und gestärkt werden, damit möglichst viele Menschen, auch in fortgeschrittenem Alter beruflich mithalten können“ appelliert der Haushaltspolitiker.

Besucher:1621427
Heute:99
Online:1

MdL Reinhold Strobl

„Ich bin interessiert an Informationen aus dem Landtag": Reinhold.strobl(at)bayernspd-landtag.de

Schuldenuhr BayernLB

Wetter-Online

News

24.05.2016 14:56 Flüchtlingsunterkünfte:
 Für menschliche Lebensverhältnisse
Viele Menschen, die zu uns gekommen sind, haben im Krieg oder auf der Flucht starke Gewalt erfahren. Sie leben in den Flüchtlingsunterkünften oft auf engstem Raum – ohne Privatsphäre. Das will die SPD ändern – und für menschliche Wohn- und Lebensbedingungen in den Flüchtlingseinrichtungen sorgen. Bisher blockiert die Union. Der Widerstand der Union sei „in

24.05.2016 14:48 Info der Woche: Umstrittenes Pflanzengift Glyphosat
Gesundheit geht vor Milch, Getreide, Bier – das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird immer wieder in Lebensmitteln nachgewiesen. Alles ganz harmlos? Die Wissenschaft ist sich nicht einig. Deshalb: im Zweifel für unsere Gesundheit. Die SPD trägt eine erneute Zulassung von Glyphosat für den Einsatz auf unseren Felder und in unseren Gärten nicht mit. Denn … eine Studie

11.05.2016 12:16 Freies WLAN in Deutschland kommt!
Die Sprecher der Gruppe Netzpolitik in der SPD-Bundestagsfraktion Christian Flisek, Lars Klingbeil und Marcus Held konnten einen Durchbruch bei den Koalitionsgesprächen beim Thema freies WLAN melden. So hat sich die Fraktionen darauf geeinigt, dass es eine Änderung des Telemediengesetzes geben soll und die sogenannte Störerhaftung wegfallen soll. Den ganzen Beitrag können Sie hier lesen…

09.05.2016 17:42 Mai-Newsletter der Europa-SPD
So wird es kein TTIP geben Liebe Leserinnen und Leser, die TTIP-Leaks mit der US-amerikanischen Verhandlungsposition haben diese Woche Aufsehen erregt. Unsere Linie ist nach wie vor eindeutig: Globalisierung braucht Regeln. Ein Instrument dafür ist die europäische Handelspolitik. Nur gemeinsam können die EU-Staaten beinhart für fairen Welthandel streiten. Ein Abkommen könnte das Potential bieten, faire

01.05.2016 14:26 Info der Woche: 1. Mai 2016
Gute Arbeit verbindet Der gesetzliche Mindestlohn ist ein historischer Erfolg. Die Löhne steigen ebenso wie die Zahl guter Arbeitsplätze mit sozialer Sicherung. Gute Arbeit: dafür kämpft die SPD – gemeinsam mit den Gewerkschaften. Und wir haben noch viel vor. Konkret heißt das: Klare Regeln für Leiharbeit und Werkverträge. Die Beschäftigten dürfen nicht als Streikbrecher eingesetzt

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Filzgeschichten

WebSozis

soziserver-banner